Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von maleja am 19.07.2005, 10:13 Uhrzurück

Re: @ninas59 (Vorsicht seeehr lang)

Boah, weißt Du das alles noch so genau? Ichglaub, ich war traumwandlersich dort unterwegs. Bin mit einem WG-Genossen meiner Schwester dort gewesen. Das war die Zeit, als meine Schwester (übrigens auch 59er) noch in München gewohnt hat und der WG-Mitbewohner war ein Physiker vom Max-Planck-instistut in M. Völlig abgedreht der Typ. Saß immer irgendwo rum und hat meditiert *gg.
Ich war damals schon schwanger (wusste es aber bei meinem Abflug noch nicht) und konnte somit Indien nicht ganz so genießen. Angekommen sind wir in Bombay-übrigens eine wunderschöne Stadt (falls ich mich richtig erinnere), allerdings auch sehr arm. Wie halt die meisten Städte dort.
Danach gings mit einem Fischerboot (wenn das untergegangen wäre, wären bestimmt doppelt so viele Menschen ertrunken, wie eigentlich hätten druaf sein dürfen) 24 Stunden lang nach Goa. Panjip (hieß so die hauptstadt?) und dann gleich nach Anjuna BEach. Dort eine Hütte zum Miten gesucht und gefunden. In der Zeit (ca 3 Wochen) die ich dort verbrachte kam ein Inder aus Deutschland an, der suchte seine deutsche Frau, die sich hier vergnügte - Scheinehe - (klar, Indien ist ja nun nicht wirklich groß, die Chancen sie zu finden müssten also gut sein...). Er hat sie aber tasächlich gefunden!!! Mit ihr und ihm habe ich mich dann angefreundet und er lud uns (ich war die "Cousine" seiner Frau) zu seiner Familie nach Dekhi ein. da mein Abreiseflug von da losging, war das natürlich ne tolle Sache. Dort verbrachte ich dann nochmal ne Woche. Und die war so richtig klasse.
Eigentlich wollte ich mich dort tätowieren lassen. Aber ich hatte es auf den Schluss verschoben (man darf ja dann 6 Wochen nicht ins Meer) und dann kam mir Shamboo und Bettina dazwischen und mir hats dann nicht mehr gereicht. Und so bin ich immernoch nicht tätowiert und wünsche es mir aber schon mein ganzes Leben lang. Jetzt hab ich natürlich Schiss davor. Zu alt ;-)) Aber irgendwann lass ich es doch noch machen!
Ich war Dezember 83-Januar 85 dort.
In der ganzen Zeit hatte ich aber überhaupt nicht smit Drogen zu tun!!! Alle hielten mich für verrückt. Kommt nach INdien und raucht nicht mal nen Joint. Sie wussten ja nicht, was mir in der Zeit immer klarer wurde-dass ich schwanger war ;-))
Die Impfungen haben mir eigentlich schon gereicht. Was da mein Marius schon alles mitgekriegt hat! Aber es war ja im Anfangsstadium. Da gilt ja noch das Motto: alles oder nichts.

Ja, und zum Kiffen: KLar, mit 17/18 gab es schon eine heftigere Zeit. Aber ich habs nie richtig gut vertragen, also hab ichs auch schnell wieder sein lassen. Außerdem hab ich in Kombination mit Alkohol so manch schöne Party verpasst 8weil es mir dann einfach richtig dreckig ging) Und somit war es für mich gschwätzt. Aber ich denke auch, dass ich zumindest mitreden kann und es auch bei meinen Kindern merke. Und nicht hysterisch regiere.

Und noch was ganz wichtiges: (Sollte auch Vallie wissen)

Ich war auf einem Votrag des Suchtbeauftragten der Jugendhilfe bei uns. Er hat von den drei verschiedenen Wesenstypen erzählt.

Der erste geht immer auf volles Risiko, bleibt auch bei solchen Sachen wie Drogen oder andere Süchte hängen

Der Zweite (wie vallie ;-))) ist vorsichtig, will nichts riskieren. Was er nicht einschätzen kann, davon lässt er die Finger etc. Hat ein ungeheures Sicherheitsdenken

Der dritte probiert alles aus, was ihn interessiert. Geht auch mal an die Grenzen. Ist aber mit dem Ausprobieren zufrieden und ist stark genug, es dabei zu belassen. (diesen Typus erlebe ich gerade bei meinem Sohn und seinen Kumpels. Manchmal denke ich fast, sie sind zu vernünftig - trotz ihres Ausprobierens. ICH war anders in dem Alter)

Und bei den Untersuchungen wurde festgestellt, dass - ja wer wohl? -am glücklichsten ist?
Klar, der dritte typ.

Ich denke, Leute wie Vallie werdennoch aus allen Wolken fallen, wenn ihre Kinder groß genug sind. Und dann fehlt ihnen die Sachlichkeit ruhig darüber zu reden. Mit VErboten kommt man da nämlich überhaupt nicht weiter. Auch nicht mit einer klosterschule *lach. Denn da ist die Gefahr viel zu groß, dass sie 1. oder 2. Typ werden.

Grüßle
Silvia

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten