Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Moneypenny77* am 01.10.2005, 20:47 Uhrzurück

Re: @ninas59 (Vorsicht: Endlosposting)

Ich kenne die Hintergrundgeschichte von Elke nicht, denke aber, daß sie sich die Entscheidung sicher nicht leicht gemacht hat.

Von mir zwei Anmerkungen dazu:

1. In der Spielgruppe meines Sohnes ist eine Mutter, die mit 41 nach 15 Jahren Beziehung "Lust auf ein Kind hatte", zu ihrem FA ging, um Hormone zu bekommen (sein Kommentar: "Sie wollen ein Kind? Das fällt in aber früh ein?" - Ich finde: ein großer Spruch) und auch gleich schwanger wurde. 30 kg Übergewicht, Raucherin, in der SS hier und da mal ein Glas Wein, Fernreisen, man war ja "nur" schwanger. Mit 42 bekam sie per KS einen gesunden Sohn. Ich finde, das ist ein großes Geschenk, wenn man so "alt" ist. Mittlerweile ist sie 44 und wie anderen aus der Gruppe, alle unter 40 bzw. 30, denken über das 2. Kind nach, bzw. sind schon wieder schwanger. Sie will auch noch ein Kind. Letztens hatten wir an unserem Mami-Stammtisch das Thema NT-Messung, FU und Umgang mit dem Ergebnis, da ich die NT habe machen lassen (näheres dazu später) ein andere Mutter nicht, weil das Ergebnis für sie eh unerheblich wäre. Die 44jährige sagte daraufhin, daß sie alle Untersuchungen habe machen lassen und auf wieder machen wird, da sie kein behindertes Kind (EGAL WELCHE BEHINDERUNG) will und da für sie ganz klar ein Abbruch gemacht würde, da SIE ihr Leben genießen wolle. Ebenfalls würde sie ja nicht jünger (frühe Einsicht!) und wer solle sich um das Kind kümmern, wenn sie es nicht mehr können? Anmerkung: Die haben Geld wie Heu, daran scheitert es also, wie bei vielen anderen, nicht. Einerseits sagt sie, sie fühle sich keinen Tag älter als 30 und jung genug, um Kinder zu kriegen und andererseits zu alt (als ausgebildete Krankenschwester) ein behindertes Kind zu pflegen?
Ich mag sie sonst sehr gern, aber bin da in einem echten Zwiespalt, da mich diese Einstellung sehr wütend macht. In dem Alter ein Kind zu bekommen ist m.E. immer ein Risiko und SIE als Frau erhöht ja mit ihrem Alter das Risiko und setzt das Kind diesem aus. Warum sagt man nicht einfach, daß man ein gesundes Kind hat und ist darüber froh, statt das Glück (bei einem Trisomie-Risiko von 1:40) noch weiter herauszufordern? Für mich hat das einfach etwas von "entweder Du paßt zu MIR oder Du kannst gehen, Kind". Ich finde das schrecklich.

2. Wie ich oben schon schrieb habe ich die NT-Messung vornehmen lassen. In allererster Linie, weil ich vorbereitet sein will, wenn etwas "unvorhergesehenes" auf mich zukommt. Ich gehe davon aus (genau kann man das ja eh erst sagen, wenn man vor diesem Problem steht, was man hoffentlich nie tut), bei mehrfacher bestätigter Vorlage einer Trisomie 18, ggf auch gegen den Willen meines Mannes, daß ich ein Abbruch vorgenommen hätte. Bei jeder anderen SCHWEREN Behinderung, die ein selbständiges Leben niemals möglich machen würde, würde ich vermutlich ähnlich handeln.
Es ist doch auch einfach eine Frage der Lebenssituation: ich habe niemanden der mir hilft, meine Mutter ist nach ihrem Schlaganfall mit heute 50 Jahren ein Pflegefall, mein Mann beruflich bedingt im Alltag keine Unterstützung und was ist mit meinem Sohn? Darf ich die Entscheidung treffen, auch sein Leben nachhaltig zu beeinflussen und ihm im Grunde später, wenn wir mal nicht mehr sind, die Verantwortung aufzubürden?
Ich tue allerdings auch alles dafür, jegliches Fehlbildungsrisiko zu senken, in dem ich eben keine Spätgebärenden bin, weit vorher schon Folio schlucke und mich gesund ernähre etc. Klar, damit kann ich es nicht ausschließen, aber doch zumindest alles mir mögliche dagegen tun.

Ich bin jetzt 28 Jahre alt und werde, zumindest soweit man das nach dem Doppler-Sono vom Do. sagen kann, im Februar einen zweiten gesunden Sohn auf die Welt bringen dürfen. Obwohl wir eigentlich 3 Kinder haben wollen, überlegen wir bereits jetzt, einfach dankbar dafür zu sein und das Glück nicht ein weiteres Mal herauszufordern.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten