Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Moneypenny77* am 31.08.2005, 13:10 Uhrzurück

Re: @moneypenny

Wenn Pierce Brosnan auch nur 1 x in mein Büro kommen KÖNNTE, würde ich meinem Chef die 60 Stunden-Woche vorschlagen, nur um ihn nicht zu verpassen ;-)

Keine Frage! Aber daher bin ich auch dafür, daß Unternehmen in der Gestaltung der Wochenarbeitszeit frei sind, ABER natürlich immer unter Berücksichtigung der Bereitschaft der Angestellten. So ist es ja zum Beispiel so, daß ich ab einer bestimmten Wochenarbeitszeit freitags gar nicht mehr hätte kommen dürfen, weil mein DARF vom Gesetzgeber schon überschritten war.

Mir wurde immer ganz schlecht, wenn ich morgens früh in Köln aus dem Bahnhof trat und meine Kollegen der dt. Großbanken während der Tarifverhanldungen demonstrierten. Die größte Panik brach bei denen bei den Worten "leistungsorientierte Vergütung" und "39-Stunden-Woche" aus. Den Angestellten einiger Branchen täte eine Erhöhung der Wochenarbeitszeit ohne Lohnausgleich nicht weh, sie müßten lediglich endlich mal arbeiten für ihr Geld (wohlgemerkt in EINIGEN Branchen). Da ich selbst Bankerin bin vermag ich zu beurteilen, daß ein Großteil meiner Kollegen total überbezahlt sind, für die sowohl fachlich als auch motivative mehr als schwache Leistung die sie bringen!

Wenn ich alle Jubeljahre mal in die für mich zuständige Filiale gehe (wo ich immer das Gefühl habe, den Leuten im Gehen die Schuhe besohlen zu können), dann möchte ich am liebsten Unterschriften sammeln, daß die alle mal pauschal 10 % ihres Gehaltes an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der total unterbezahlten Pflegeberufe abtreten sollten.

*Reg-auf-und-in-Rage*

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten