Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Leolu am 14.06.2005, 14:01 Uhrzurück

Re: @leolu

Hallo!
Auch auf die Gefahr hin, daß Du mir das später vorhälst, ich war schonmal drei Tage in der Psychatrie!!! Mußt Du mir also nicht wünschen, kenn ich schon:-) Ich habe mich sehr viel mit den Menschen dort unterhalten, mit welchen die freiwillig dort hingegangen sind, weil sie mit ihrem Leben nicht mehr klar kamen und auch mit welchen, die sich selbst für vollkommen normal hielten und nur noch raus wollten.
Vorallem habe ich mich mich mit einer jungen frau unterhalten, ich kann natürlich nur das wiedergeben, was sie erzählt hat, in wieweit es stimmt weiß ich nicht. Sie gehörte auch zu denen, die in ihrer Kindheit sehr gelitten haben und sexuell mißbraucht wurden. Sie schaffte es aber einfach nicht ein normales Leben zu führen, es ging einfach nicht, was für Dich und mich normal ist, haushalt, einkaufen, eine Beziehung führen etc. ging einfach nicht bei ihr, obwohl sie durchaus nromal geredet hat, man konnte es ihr also nicht Ansehen! Aber sie hatte tiefe Wut in sich, auf ihre Peiniger, auf die Klinik, und auch auf sich selbst. Sie wollte unbedingt raus, ob es nun recht war sie festzuhalten oder nicht kann und will ich nicht beurteilen, dafür kannte ich sie nicht gut genug, aber wenn sie wütend wurde, nur laut wurde, wurde sie kurzerhand fixiert, habe es selbst erlebt. Und ehrlich gesagt, ich fand das übertrieben und hart. Sie bekam dann auch gleich Medikamente zum ruhigstellen. Das habe ich nicht aus einem Hollywoodstreifen, sondern selbst gesehen!!! Und warum war sie so, weil ihr Menschen ihr Leben versaut haben, vielleicht Menschen, die noch immer ihre Freiheit und ihr Leben genießen. Ihr einziger halt war ihre Katze und selbst die nahm man ihr weg als sie eingewiesen wurde. So sind Schicksale von Betroffenen, während viele Täter schnell wieder in der Freiheit sind oder gar nur eine Bewährungsstrafe bekommen. Das ist einfach nicht fair, weder emotional noch logisch gedacht. Meine Logik und mein persönliches rechtsempfinden sagen mir, es ist nicht in Ordnung, daß ein Menscn egal ob getötet oder psychisch zerstört wird und der Täter eine Strafe bekommt, die weniger hart ist ( wie gesagt, milderne Umstände mal ausgenommen, man muß halt die fälle im einzelnen betrachten)!!! Das hat nichts mit Emotionen zu tun, wenn ich nur nach meinen Gefühlen gehen würde, dann würde ich vermutlich gleich sagen:"Schei.. egal, alle aufknüpfen,die so etwas tun!" WÜRDE ich sagen, tu ich aber nicht!!!

Zu dem anderen Thema, vonwegen ob z.B. Steuerhinterziehung weniger bestraft wird als ein Kapitalverbrechen. Hast Du Dir die Seite mit dem Unterschriftenaufruf mal näher betrachtet? Hast Du zufällig sein Vorstrafenregister gelesen?
Hier ist er mal:
Auszüge aus den Strafregister von Matthias F.

- 1984 - 3 Jahre Jugendhaft wegen schwerer Brandstiftung und gemeinschaftlichen Diebstahls

- 1986 - 16 Monate Haft wegen Vergewaltigung

- 1988 - 18 Monate Haft wegen mehrfach gemeinschaftlichen Diebstahls
und unbefugten Benutzens von Kraftfahrzeugen

- 1996 - 3 Jahre und 4 Monate Haft wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen

- 2002 - 1 Jahr auf Bewährung (ausgesetzt bis 2005) wegen besonders schweren Diebstahls

- 2003 - 50 Tagessätze wegen einer minderschweren Tat;

- 30 Tage Haft wegen Betrugs

Da hätten wir also 16 Monate Haft wegen Vergewaltigung und dann nochmal nur etwas über drei Jahren wegen sexuellen Mißbrauchs gegenüber Schutzbefohlenen! Denke nicht, daß die Daten erfunden wurden: Und wie lange hat Peter Graf noch gekriegt wegen Steuerhinterziehung?? Waren doch ein paar Jährchen mehr, oder??? Und er hat keinen Vergewaltigt oder mißbraucht, er hat einen wirtschaftlichen, aber keinen körperlichen oder seelischen Schaden hinterlassen (naja, vielleicht hat der damalige finanzminister etwas geweint weil ihm so viel verloren ging:-)))!
Und noch etwas. Warum durfte jemand, der so ein Register hat noch frei rumlaufen? Das ist sicher ein Fall, wo keiner noch Verständnis hat. Selbst wenn er selbst krank ist, gehörte er doch sicher verwahrt, oder? Da fragt man sich, wer und warum man ihm immer wieder eine Chance gab, bis es halt zum Schlimmsten kam!Ob richter oder Psychologe, irgendwer hat da seinen Job nicht richtig gemacht! Und das ist ja leider kein einzelfall!
Ich ziehe die Psychologie nicht in Frage, weil es bequem ist und somit die Argumente entfallen, sondern, weil ich mir sicher bin, daß niemand einen anderen wirklich durchschauen kann. Man kann gewisse Verhaltensmuster übertragen und annehmen, daß dieser sich dann genauso verhält, aber das ist halt keine Wissenschaft die sich wirklich belegen läßt oder beweisen. Man kennt noch nicht einmal seinen Partner nach 20 Jahren Ehe wirklich, ein Mensch ist nunmal nicht berechenbar, dafür ist das Hirn zu komplex, und genau das kann Menschen so gefährlich machen, man muß zuviel in betracht ziehen! Sicher haben Psyhcilogen schon vielen geholfen und viel erreicht, man hat auch viel erforscht woher bestimmte Verhalten kommen etc., aber selbst das trifft nicht auf jeden zu. Ein Mensch ist jeder für sich ein einzelnes Individium, was man einzelnen betrachten muß, die kann man nicht in Schubladen stecken und keiner, auch kein sogenannter experte kann behaupten, jemanden genau zu kennen und seine Verhaltensweisen vorhzusehen!!!
Ob es gut ist, daß das Volk nicht so in die Politik involviert ist, darüber kann man sich streiten. Es gibt sicher Dinge und Sachverhalte die einen überfordern, wo man einfach nicht wirklich selbst entscheiden kann. Und es wäre auch nicht okay, dem einen oder anderen seine meinung oder seine Wünsche abzusprechen, nur weil er weniger gebildet ist oder moralisch fragwürdig. Letztendlich ist die Politik ja für das Volk, demnach sollte sie auch das volk zufrieden stellen. In wieiweit das Volk das selbst kann ist wie gesagt fragwürdig, aber viele Politker sind nicht weniger fragwürdig!!! Zumindest brauch das Land mehr Aufklärung, warum die Politik so oder so entscheidet, sonst wird es nue zufrieden gestellt. Ich denke, die unsere Politik wirklich machen, sind nicht einmal die, die wir als unsere Staatsoberhäupter, minister etc. kennen, ich denke, das sind mehr repräsentanten, die wirklich schlauen Köpfe arbeiten im hintergrund und dirigieren!!
Naja, noch so ein Thema, was sehr ausschweifend werden kann!
Viele Grüße
nina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten