Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von krissie am 04.07.2004, 14:39 Uhrzurück

Re: @krissie und alle

Ich wollte ja nur mit dem Beispiel Unternehmensberater-KRankenschwester sagen, dass Löhne in unserem System ganz gewiss nicht unbedingt "gerecht" verteilt sind, weder nach Schwere der ARbeit, noch nach Sinn der Arbeit, ...

Klar muß man auf einen Abschluss an der Uni hinarbeiten, ich hab ja selbst einen, aber auch ich habe das natürlich aus Neigung und Interesse so gewählt und hatte eigentlich ein ganz schönes, spannendes Leben, ich persönlich wüsste nicht unbedingt, warum ich jetzt dafür übermäßig belohnt werden müsste. Klar, ich wurde von meinen Eltern unterstützt, meine Nebenjobs haben mich auch nicht umgebraucht und jetzt promoviere ich mit einem Stipendium. Nicht vergleichbar mit einem Vollzeitgehalt, aber auch nicht sooo übel.

Das Problem mit den Geisteswissenschaftlern, die an der Uni bleiben als Wissenschaftler, ist ja: Zunächst sind sie gar nicht arbeitslos sondern werden da irgendwie gehalten mit Zeitverträgen und schlechter Absicherung. Sie werde da auch gebraucht, vor allem auch für die Lehre. Aber nach ein paar Jahren ist für die meisten aus und sie stehen da mit ihrer Habilitation, ohne Aussicht auf eine feste Stelle. Da werden echt Leute verbraucht, das finde ich schlimm. Klar, man muß das nicht mitmachen oder sollte es wahrscheinlich klugerweise auch nur, wenn man irgendwie anders finanziell abgesichert ist, sozusagen als "Hobby".
Aber dann soll man den Nachwuchswissenschaftlern eben gleich sagen, dass man sie eigentlich nicht braucht und den ganzen Laden dicht machen...

Das sind alles ganz verschiedene Themen und hat natürlich mit dem Ausgangsposting Niedriglöhne nichts zu tun. Ich finde Niedriglöhen jedenfalls nciht in Ordnung.

LG Kristina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten