Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ralph am 26.09.2003, 0:40 Uhrzurück

@irulan wg. Einwanderungsland, Türken der 4.Generation usw.

Hi Irulan,

es gibt einige Punkte, da stimme ich Dir zu, und andere, da möchte ich vehement widersprechen.

Zur Zustimmung: Du hast recht, was die demographische Entwicklung angeht. Klarer Fall, da muß etwas geschehen. Jahrzehntelang wurde da in der Politik geschlafen.

Allerdings löst man das Problem nicht dadurch, daß man Millionen von Aussiedlern, Zuwanderern oder wie Du es immer nennen willst ins Land holt, damit vertagt man das Problem nur, denn diese bauen, vorausgesetzt, daß sie Arbeit finden, was ich schlichtweg nicht glaube bei jetzt schon 5 Millionen Arbeitslosen, ja selbst auch wieder Ansprüche auf.

Und natürlich setze ich Türken und Afghanen in gewisser Hinsicht gleich, was ihre Religion angeht.
Daß der kulturelle Hintergrund und auch die Motive, nach Deutschland zu kommen, zumeist völlig unterschiedlich sind, liegt auf der Hand. Ich will auch gar nicht den Verdacht aufkommen lassen, ich würde verschiedene ausländische Bevölkerungsgruppen gegeneinander ausspielen wollen. Das ist höchst unmoralisch, taktlos und verabscheuungswürdig.
Nein, darum geht es auch gar nicht.

Ich könnte hier jetzt ein langes Posting loslassen (tue ich sowieso schon, ich weiß...*g*) und mich darüber auslassen, weshalb welche Bevölkerungsgrupe wann wie nicht arbeiten darf (von Gesetz wegen) und ob das unsinnig oder vernünftig ist.
Afghanen, Bosnier und andere Flüchtlinge hatten und haben sehr viel mehr als Türken zu leiden unter diesen Bestimmungen.

Du hast recht, was die türkischen Gastarbeiter der ersten Stunde angeht. Sie haben Deutschland mit aufgebaut und ähneln übrigens im gesamten Denken und ihrer Lebenseinstellung verblüffend der gleichaltrigen deutschen Generation!
Sie ähneln sich so sehr, daß sie, wie die deutschen Alten, genauso selten z.B. den weg ins Sozialamt finden.

Ich war 8 1/2 Jahre in einem Sozialamt mit diversen sozialen Brennpunkten tätig, ich kenne daher einiges auch von der Insiderseite her.
Und aus dieser Erfahrung heraus kann ich Dir sagen, daß grade junge Türken auffallend häufig sich besonders unflätig benommen haben. Man kann das genausowenig verallgemeinern wie bei anderen Bevölkerungsruppen, aber hier war es auffallend, daß diese Personengruppe unter den ausländischen Mitbürgern auffalend genau ihre - vermeintlichen - Rechte zu kennen glaubte, von Pflichten aber noch nie was gehört hatte. Und unverhältnismäßig oft wurde bei aus ihrer Sicht unbefriedigender Entscheidung zur Gewalt gegriffen, verbaler (ein Kollege im nebenzimmer wurde als "Du Nazi!" tituliert, na, wie finden wir denn das, kommt ja gut in Deutschland, Motto: Die setzt man so am besten unter Druck!), aber auch körperlicher Gewalt.
Ich selbst habe nie Probleme gehabt, ich bin zwar auch von einem Türken niedergeschlagen worden, aber der war geisteskrank (ärztlich attestiert!!) und konnte somit wenn überhaupt nur wenig dafür.

Irulan, nicht das Du falsch über mich denkst, ich bin nicht verbittert! :-)
Ich habe genauso auch meine guten Erfahrungen auch und grade mit türkischen Mitbürgern gehabt. Unter mir lebt eine türkische Familie, nette, sehr nette Menschen! Das hindert mich aber nicht daran, meinen Verstand einzusetzen. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand, der hier geboren ist oder hier ewig lange lebt, Deutsche(r) werden will. Das bedeutet aber für mich, daß er sich weitestgehend dem deutschen leben anpaßt. Religionsaufgabe gehört sicherlich nicht dazu, und daß es Moscheen in Deutschland gibt, unterstütze ich auch. zwar habe ich das subjektive Gefühl, daß es etwas viele sind... aber nunja. :-)
Probleme bekomme ich, wenn jemand den deutschen Paß haben, seinen alten aber nicht abgeben will. Ich finde, wer die Staatsangehörigkeit des Staates annehmen will, in dem er lebt und in dem er vielleicht sogar geboren wurde, der sollte sich zu allem bekennen, was diesen Staat ausmacht, und zwar ausschließlich, im Guten, wie im Bösen.
Ich kann mir, ob als Türke, Afghane, Ghanaese oder Brasilianer nicht nur die Rosinen Deutschlands herauspicken, ich muß dann auch die schwarzen Seiten dieses Landes mittragen.
Und vor allem: Ich sollte deutsch sprechen können! Sprechen, nicht stolpern! :-) Ich habe hahnebüchene Beispiele von Ausländern in Amt kennengelernt, auch Türken, die jahrelang hier waren, z.T. über 30 Jahre, bei denen die Deutschkenntnisse in manchen Fällen gar nicht, in anderen Fällen nur sehr spärlich vorhanden waren.
Kannst Du nachvollziehen, daß ich damit probleme habe, insbesondere, wenn ein deutscher personalausweis vorgelegt wird?

Und wenn ich darauf verweise, daß andere Völker es nicht so wie Deutschland machen, dann ist es nicht ein mit den Finger draufzeigen, sondern dann ist es ein verhalten der Völker, das für mich vollkommen normal ist, nachvollziehbar, und höchst verständlich.

Nochmal: Abschotten gegen andere Kulturen meine ich damit ausdrücklich nicht. Aber ich meine damit Auseinandersetzung mit anderen Kulturen, ohne die eigene Identität aufzugeben.

Übrigens, in Ergänzung zu meinem anderen Postin weiter unten wg. deutscher Kultur:
Daß es Deutschen schwerfällt, darüber zu sprechen und/oder es zu artikulieren, hängt auch damit zusammen, daß uns 45 Jahre ausgetrieben wurde, darüber wertfrei nachzudenken. Deutschland hat erst seit 1990 die volle Souverinität wieder, noch heute hat der deutsche deshalb ein für mich krankhaft gestörtes verhältnis zj seinem Staat und seiner Nationalität. Ein Zustand, der in meinen Augen sehr gefährlich ist und es noch lange zeit braucht, um das einigermaßen zu reparieren. Das solltest Du in Deinen Betrachtungen mit einbeziehen, vielleicht verstehst Du dann ein kleines bißchen mehr, weshalb die Deutschen ein solch gespaltenes Verhältnis zu ihrem Staat haben, und vielleicht auch die Ängste. :-)

Solltest Du bis hierher mitgelesen haben... vielen Dank! :-)

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten