Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 10.09.2005, 13:58 Uhrzurück

Re: @brockdorf

Mal ehrlich :wie groß siehst du die Chance auf eine reine Rot/grün Regierung, da es nun mal die Linkspartei gibt, und die nachgewiesenermaßen die meisten Stimmen von den ex Rot/grün Wählern abzieht?
Die Frage ist nur hypothetisch klar, da ich wohl kaum einen überzeugten rot/grün Wähler davon abhalten kann umzuschwenken. Natürlich wurden im schwarzen Lager auch viiieele Fehler gemacht, doch um wieder auf meinen alten Standpunkt zurückzukommen: Der Wirtschaft wird es mit r/g/L nicht besser gehen, es werden nicht mehr AP geschaffen und der Staat schlittert weiter in den Bankrott. Wenn man ganz am Anfang anfangen wollte, fing es eigentlich schon unter Brandt und Schmidt an. Damals wurden dem Bürger Anfang der 80´ger Jahre "Sozialgeschenke" mit vollen Händen nachgeschmissen. irgendwann hat die FDP erkannt, das sie einfach ( wirtschaftlich gesehen) auf´s falsche Pferd gesetzt hat. Dann kam der Wechsel zu Kohl. Der beging den Fehler allen blühende Landschaften zu versprechen und konnte dies natürlich in den 90´gern nicht einhalten, da die Erwartungen einfach viel zu hoch geschraubt waren. Dann kam Gerd, wollte sich irgendwann nach hundert Tagen messen lassen und die Hundert Tage sind meiner Rechnung nach schon "etwas" vorbei. Dieser deutsche Sozialstaat ist so einfach nicht mehr aufrecht zu erhalten. Und da kann der "Showman" nicht einfach hergehen und auf Wahlveranstaltungen polemisieren und die Kirchof Steuer völlig falsch auslegen, nur um bei der Masse zu punkten. Natürlich ist Merkel etwas farblos, aber Politik/ Wahlkampf hat nicht, oder sollte nicht den Stellenwert einer Marktschreierei einnehmen: "Bei mir gibts acht Fische, acht Fische und ich leg noch was dazu und das ganze kostet nicht 9 nicht 8 nein 7 € "? Ist das Politik? So bunt wie es der Gerd in den letzten Tagen treibt und mit einer Verzweiflung am Sessel klebt, das ist doch schon unwürdig. Auf Wahlkampf völlig haltlose Statements abzugeben? Und "die kleine Friseuse mit einem Kind" als Draufzahler auszugeben ist politisch nicht verantwortlich. Schröder HÄLT sich nicht an sein Wort!!!!! Und genau aus dieser Richtung wird dies den Anderen vorgeworfen. Dieser unserer Sozialstaat ist bald nicht mehr zu bezahlen und dann wird die kleine Haarstylistin die Verliererin sein oder noch schlimmer ihr Kind. Zur Zeit macht Gerd Show und Augenwischerei. Aber das macht ja nichts, denn er hat Doris lieb, und Hillu, und Anna und und und Guido Schröder-Horn.
Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten