Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Rio am 28.11.2005, 18:49 Uhrzurück

Re: Zur Wikipedia

Hi,

au weia, da hast du dir aber selbst ein Ei ans Knie genagelt.
Die Wikipedia nicht zu kennen ist für einen halbwegs informierten Internet-Nutzer das Gleiche als wenn ein ein Deutschlehrer noch nie etwas vom "Duden" gehört hätte.


In kurzen Zügen: Die Wikipedia (im Folgenden des Öfteren kurz Wiki genannt)ist eine freie (Online-)Enyklopädie. Zitate aus der Wiki sind in "...." gefasst. Quellenangabe weiter unten.

"Die" Wiki gibt es eigentlich gar nicht. Es gibt die deutschsprachige Wiki, die englischsprachige, eine spanische, usw. Wikipedia gibt es in sehr vielen Ländern.

Wer schreibt die Wiki? Jeder, der einen geraden Satz formulieren kann, über fundiertes Wissen über ein bestimmtes Thema verfügt und der Willens ist, das zu tun.

Jeder, Du, ich, maleja, der Schwabe oder dein Schwiegervater können Artikel in der Wiki schreiben. "Welche Themen aufgenommen werden und in welcher Form, entscheidet die Community in einem offenen Redaktionsprozess. "

D.h. wenn du in dem Artikel zu Herrn Gitt falsche Angaben findest, solltest du dich in den Redaktionsprozess einklinken und dies melden.
Wenn die Angaben aber richtig sind und dir lediglich nicht passen, solltest du vielleicht etwas leiser mit deinen Vorwürfen sein.

Ganz wichtig finde ich die Richtlinie zum neutralen Standpunkt, weswegen ich sie hier mal wörtlich zitiere:

"In Wikipedia arbeiten Autoren mit unterschiedlichstem politischen, religiösen und weltanschaulichen Hintergrund mit, die offene Enzyklopädie schließt von vorneherein niemand aufgrund seiner Einstellungen aus. Um dabei unweigerlich aufkommende Kämpfe um Artikel zu verhindern bzw. einen Ausweg daraus zu schaffen, hat Gründer Jimmy Wales die Richtlinie des neutralen Standpunkts (NPOV, von englisch neutral point of view) aufgestellt. Danach soll ein Artikel so geschrieben sein, dass möglichst viele Autoren ihm zustimmen können. Existieren zu einem Thema mehrere verschiedene Ansichten, so soll sie ein Artikel fair beschreiben, aber nicht selbst Position beziehen. Der neutrale Standpunkt verlangt jedoch nicht, dass alle Ansichten gleichwertig präsentiert werden müssen: Die WISSENSCHAFTLICH PLAUSIBLERE ANSICHT kann etwa an erster Stelle genannt werden (siehe auch: Ockhams Rasiermesser). Wie die Eignung einzelner Artikel für eine Enzyklopädie wird auch die Einhaltung des neutralen Standpunkts durch den sozialen Prozess gewährleistet und gerade bei kontroversen Themen oft nur in mühevollen Diskussionen erreicht."

(Hervorherbung durch Grosschreibung von mir.)

Wer finanziert die Wiki? Die Wiki wird durch Spenden getragen. Dann gibt es noch die Wikimedia Foundation: "Am 20. Juni 2003 schließlich verkündete Wales die Gründung der Wikimedia Foundation und übereignete der Non-Profit-Organisation die Server, auf denen die Projekte liefen, und die Namensrechte, die bis dato bei Bomis oder ihm persönlich lagen."

Über Jimmy Wales, sozusagen dem "Erfinder" der Wiki, kannst du dich über Google informieren.

Hier der komplette Artikel, aus dem die o.g. Infos stammen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia

Zu Herrn Gitt hat alba schon alles gesagt, was Wichtig ist. Keine Veröffentlichungen in themenrelevanten wissenschaftlichen Kreisen.
Es soll ja aber auch Leute geben, die Erich von Däniken für einen ernstzunehmenden Forscher/Wissenschaftler halten.


VG,
Rio

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten