Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von ZeynepsMama am 03.02.2006, 23:58 Uhrzurück

Re: Zu Ralphs Artikel: Ich finde ihn in den allermeisten Passagen richtig, wichtig und teilweise Richtungsweisend. Um ihn nicht aus der ferne zu zitieren hab ich ihn einmal hier rein gestellt:

Hallo zusammen!
Ich würde mich gerne mal als Muslima zu diesem Thema melden.
Der Prophet Mohammed ist eben eine sehr heilige Person für jeden Muslimen. Ich bin auch über diese Karikaturen verdammt empört. Warum wird ständig der Muslim provoziert? Warum wird immer der Islam angegriffen?
Ich muss hier auch klar stellen, dass ich mich von den ganzen Todesdrohungen distanziere.
Hier wird leidenschaftlich die Meinungs- und Pressefreiheit verteidigt. Gilt dies etwa nicht dem Muslim? Darf er seine Meinung über diese Karikatur nicht kund tun? Und wenn da Muslime sind, die gleich mit Todesdrohungen ankommen, muss man dann die Motivatin DEM Islam zuschreiben? Muss man da nicht zwischen überreagierenden Muslimen und dem eigentlichen Gebot des Islam unterscheiden. Ich betone auch hier: Islam ist eine Religion des Friedens!!
Nur weil (leider) sehr viele wenig gebildete Muslime, teilweise von bestimmten Gruppierungen direkt provoziert, überreagieren, bedeutet das lange nicht, dass dies auch DER Islam ist. Und diese Muslime werden besonders gerne von den Medien gezeigt, denn die führen zu Einschaltquoten. wo sind die Erklärungen der gemäßigten Muslime? Warum werden sie nicht veröffentlicht? Oder glaubt ihr, diese Erklärungen gibt es nicht? Sie geben halt die Meinung der Medien nicht wieder, also werden sie auch nicht gezeigt.
Als eine überzeugte Muslima blutet mir jedes Mal das Herz, wenn bei diversen Attentaten der Islam zur Rechenschaft gezogen wird.
Die Fordrung nach einer Entschuldigung beschneidet Europa nicht in seinem Recht, weiterhin für Freiheiten einzustehen. Niemand bezweifelt es, dass Europa besonders positive Errungenschaften hat, aber ich frage mich dennoch: wo fängt eine Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Religionsfreiheit an, wo hört sie auf? Darf ich als Muslim dauerdiskriminiert werden, nur weil es die Pressefreiheit gibt? Und welches Recht muss ich anwenden, um mich gegen diese Diskriminierung zu wehren?Hier ein Zitat:

Pressefreiheit und Verletzung religiöser Gefühle

"Veröffentlichungen in Wort und Bild, die das sittliche oder religiöse Empfinden einer Personengruppe nach Form und Inhalt wesentlich verletzen können, sind mit der Verantwortung der Presse nicht zu vereinbaren." (Sprecher des Deutschen Journalistenverbands DJV, Quelle: welt.de vom 01.02.06)

Und vielleicht lest ihr das auch:
http://islam.de/4067.php

LG Dilek

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten