Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Rio am 06.02.2005, 18:10 Uhrzurück

Re: Zu Geschlechtsumwandlung

Hallo Dorilys,

ich habe jetzt unten nicht alle Beiträge gelesen. Aber ich hatte mitbekommen, dass die Frage nach Zahlung durch die KK in den Raum gestellt wurde.
Solche Einstellungen sollten der Vergangeheit angehören und ich finde es schade, dass du durch solche Postings das Gefühl hattest, dich bzw. deine Schwester hier rechtfertigen zu müssen.
Ich finde es absolut selbstverständlich, dass die KK dafür aufkommt. Denn ganau dafür ist sie da.

Mich macht es betroffen, wenn dem Nächsten die Butter auf dem Brot nicht gegönnt wird.

Ich finde es gut,

-dass Menschen mit Trans-Identität (jetzt musste ich oben nachgucken, ich hatte das Wort noch nie gehört;-) die OP + Hormonbehandlungen, etc.gezahlt werden,

-dass behinderte Kinder und Erwachsene Fahrdienste in Anspruch nehmen können für die Nichtbehinderte selbst zahlen müssen,

-dass ältere Menschen überhaupt noch in einer KK aufgenommen werden,

-dass auch demjenigen, der durch Suizidversuch oder sonstiges "Eigenverschulden" Paraplegiker wurde die gleichen Leistungen zukommen wie im "unverschuldeten" Falle, usw.

Denn das ist Sinn und Zweck einer SOLIDARGEMEINSCHAFT. Und deswegen finde ich auch die Versicherungspflicht für einen grossen Teil der Bevölkerung richtig. Denn es gibt so viele, die kurzsichtig nur auf den Heller schauen und sich drüber ärgern, wenn sie mehr einzahlen als sie herausbekommen.

Gerade bei der Krankenversicherung kann man doch darüber FROH sein. Denn es bedeutet ja im Umkehrschluss, dass es einem gesundheitlich besser geht als vielen anderen.
Aber JEDER (auch die "Kurzsichtigen") kann morgen oder in einem Jahr von Krankheit oder Unfall betroffen sein. Und dann gehört er plötzlich selbst zu denjenigen, die wirtschaftlich aufgefangen werden müssen. Die mehr Kosten verursachen als sie Beiträge einzahlen. Und plötzlich sind sie alle wieder dafür, für das Solidaritätsprinzip.

Und wer beim Thema Transsexualität ernsthaft denkt, das sei eher so 'ne Art Schönheits-OP und damit ein pivat zu zahlendes "Vergnügen", der sollte sich dein Posting in Ruhe ein zweites Mal durchlesen und froh sein, dass er nicht betroffen ist.

Und schade ist es in meinen Augen auch, dass dieses Thema - ähnlich wie z.B. Homosexualität - gedanklich bei vielen immer noch eine "Schmuddelecke" ist. Das ist jetzt nicht auf die Postings unten bezogen, sondern allgemein auf die Gesellschaft.
Keiner sollte sich mehr verstecken müssen, weil er als Mann einen andern Mann liebt, weil er als Mann gerne ab und zu in Frauenkleidern rumläuft oder weil er als Mann gar keiner ist, sondern eine Frau (und umgekehrt natürlich).

Viele Grüsse,
Chrissi

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten