Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Schwoba-Papa am 17.10.2005, 20:51 Uhrzurück

www.rki.de

Einschätzung der aktuellen Situation der Geflügelpest (aviäre Influenza)
Das Risiko einer weltweiten Influenzaepidemie wird maßgeblich davon beeinflusst, wie weit ein Virus verbreitet ist, das das Potential für eine weitere Anpassung an den Menschen und damit der Entstehung eines neuen Pandemievirus besitzt. Insofern bedeutet jeder neue Ausbruch eine gewisse Erhöhung des Risikos. Mitte Oktober wurde offiziell bestätigt, dass bei Geflügel in der Türkei und in Rumänien der in Asien zirkulierende Virusstamm H5N1 nachgewiesen wurde.
Europäische Kommission - http://europa.eu.int/comm/food/dyna/press_rel/press_rel_ah_diseases_en.cfm - bzw. Welttiergesundheitsorganisation http://www.oie.int)

Ein nach Deutschland eingeschlepptes hochpathogenes H5N1 wäre in erster Linie für das Geflügel eine Bedrohung. Würde die Geflügelpest auch in Deutschland aufgetreten, würden Personen mit engem Kontakt zu kranken Tieren geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen müssen (Hinweise unter www.rki.de > Infektionskrankheiten von A – Z > aviäre Influenza). Für die allgemeine Bevölkerung ist in Deutschland derzeit kein Risiko erkennbar. Eine Grippeimpfung schützt nicht vor der Vogelgrippe. Es bleibt weiterhin dabei, dass die jährliche Grippeschutzimpfung vorrangig für die über Sechzigjährigen empfohlen wird, für chronisch Kranke und Medizinpersonal. Reisende in die betroffenen Länder können beim Auswärtigen Amt allgemeine Empfehlungen für Reisen in Länder, die von der Geflügelpest betroffen sind, herunterladen.

Weitere Informationen sind abrufbar auf den RKI-Internetseiten zur Vogelgrippe.

Grüßle

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten