Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von marit am 26.01.2005, 14:20 Uhrzurück

Re: wieso war die FDP der Aufreger?

Ich bin eigentlich davon ausgegangen, daß die Regelung nicht nur für unbefristet Angestellte gilt, sondern NATÜRLICH auch für Stipendien, Zeitverträge und Selbständigkeit. Dazu habe ich auch bisher nichts Gegenteiliges gehört. Klar, jetzt nutzen noch viele Frauen bewußt die Zeit zwischen 2 Anstellungen für eine Schwangerschaft. Aber gerade das wäre dann ja nicht mehr nötig - und oft genug erweist sich dieses Kalkül ja auch als Falle.

Natürlich gebiehrt jedes Modell wieder andere Ungerechtigkeiten... aber man muß nun auch nicht so tun, als sei mit Anfang 30 schon der biologische Zug für Kinder abgefahren. die jetzige Pflegegeldregelung benachteiligt ja z.B. auch Spätgebährende. Ich glaube ein total in jeder Hinsicht gerechter Staat, würde auch wieder ein Ausmaß an Bürokratie und Überwachung erfordern, das uns auch nicht recht wäre. Deshalb sehe ich das pragmatisch:die Neuregelung hätte einfach motivierende Effekte, währedn die jetzige lähmende Effekte hätte. Z.B. ist es ja auch ein Anreiz, gerade dann, wenn man einen großen Kinderwunsch hat (obwohl man noch sehr Jung ist) erst nochmal 2 Jahre in den Beruf zu stecken, damit man danach finanziell besser da steht. Das kann doch in jeder Hinsicht nur nützlich sein - und Ob ein Paar seine statistischen 1,3 Kinder (oder dann vielleicht sogar mehr) nun mit 21 oder erst mit 24 bekommt, davon stirbt Deutschland sicher nicht aus.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten