Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von krissie am 26.01.2005, 13:58 Uhrzurück

Re: wieso war die FDP der Aufreger?

Ich finde es trotzdem problematisch, dass zu sehr an den Arbeitnehmerlohn zu binden. ERstens sind längst nicht alle Akademikerinnen mit 28 in festen Arbeitsverhältnissen mit festen Löhnen (Nicht-Akademiker auch nicht!). Was ist mit freie Tätigkeiten, Stipendien, Werkverträgen, Zeitverträgen? Was, wenn eine Frau bewusste eine Lücke zwischen zwei Anstellungen nutzen will (oder muss)?
Zweitens ist ganz sicher bei den meisten das Gehalt mit 40 wesentlich höher als mit 30. Gut okay, es werde ohnehin Obergrenzen vorgesehen sein, kein Vielstverdiener wird 80 Prozent seines Gehaltes gezahlt bekmmen.
Soweit ich weiß, sollen die 300 Euro Erziehungsgeld als Mindestsatz aber erhalten bleiben, da es weiterhin eigentlich darum geht, die Erziehungsleistung zu würdigen, und die ist bei Besserverdienenden nun nicht zwangsläufig höher.
Naja, erstmal abwarten, ich sehe eigentlich nicht, dass das in den nächsten jahren (oder überhaupt?) umgesetzt wird.
LG Kristina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten