Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 16.09.2005, 13:39 Uhrzurück

Re: Wie hättet ihr das gemacht?

Hallo,

mich hättest Du wahrscheinlich auch an der Kasse mit dem Süßkram gesehen ;-).

Meine Kinder dürfen sich ein Mal die Woche was Süßes für maximal 1,00 Euro pro Nase aussuchen. Das verteilt sich dann aber auch über die Woche, und das finde ich auch angemessen. Totales Süßkramverbot ist meiner Erfahrung nach eher kontraproduktiv. Außerdem sind meine Kinder sowieso keine "Süßen". Fumi sucht sich oft eher gesalzene Erdnüsse aus als was Süßes, und mit Schokolade kannst Du sie die Bäume hochjagen.

Deswegen finde ich es blöd, sich dann ein Urteil zu erlauben. Ich werde - ganz ehrlich - auch eher bei "nützlichem" Kram schwach, als bei Süßkram. Aber das Blöde ist, daß das Zeugs nicht nach einer Woche verschwunden ist und unsere Wohnung bald aus allen Nähten platzt. Ich muß mich arg zusammenreißen, an Buchläden vorbeizugehen. Wenn ich reingehe, komme ich nie unter drei Bücher raus, eher mehr. Und da haben Quengelkinder dann auch eher Erfolgschancen, als beim Süßkram.

Insofern: Bei mir hätte es wohl auch den Süßkram geben, weil es den im Lebensmittelgeschäft halt gibt. Tendenziell gebe ich aber erheblich mehr Geld für unnütze Non-Food-Sachen aus.

Gruß,
Elisabeth.

P.S.: Neulich bei MacDoof: Drei Erwachsene und mehrere Kinder (ich hatte den Überblick verloren). Offensichtlich wurde die Einschulung von ein oder zwei der Kinder gefeiert. Die Erwachsenen saßen rauchend und mampfend an den Tischen, die Kinder spielten im Spielbereich und kamen ab und an, um sich mal wieder etwas zu erbetteln. Ein Kind kam und wollte ein Eis. Die Mutter lehnte ab. Da fing das Kind dermaßen an zu heulen, daß ich beinahe vom Stuhl gekippt bin. Ich bilde mir ein, ein Trotz-Geheule oder ein Wut-Geheule durchaus von einem Schmerz-Heulen unterscheiden zu können. Das Heulen aber klang, als ob dem Kind gerade der Arm amputiert wird - völlig verzweifelt und voller Schmerzen. Ich war ganz baff.
Ob das Kind das Eis nun bekommen hat oder nicht, weiß ich nicht, weil wir gingen, bevor das Kind mit Heulen fertig war. Aber ich habe mich gefragt, wie ein Kind so wird, daß es so weint, wenn es kein Eis bekommt. Ich würde meine Kinder wahrscheinlich an die Wand klatschen. Bei einem Trotzgeheul kann ich gut hart bleiben, aber beim Schmerzgeheul werde ich natürlich "schwach" - wobei es dann ja nie um ein Eis, sondern um einen Knuddler oder ein Pflaster geht. Reagiert Ihr unterschiedlich auf verschiedenes Geheule? Mir ist das da erst aufgefallen, daß ich das tue.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten