Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von DecafLofat am 07.09.2011, 11:01 Uhrzurück

wenn ich könnte wie ich wollte...

gäbe es hier - trotz großstadt - genug betreuung damit ich meine kinder guten gewissens unterbringen könnte.

ich habe zwei kinder, bin wieder schwanger, habe vor meiner ersten schwangerschaft 13 jahre gearbeitet, habe mich immer weitergebildet und bin zu meiner "meister"prüfung gegangen drei tage nachdem ich den ersten positiven ss-test in der hand hatte.
als ich dann mein prüfungszeugnis hatte (zwei monate nach den tests) sagte ich meinem chef auch dass ich schwanger bin, sein kommentar: dann hätten sie sich das ja alles sparen können. die ausbildung zum fachwirt habe ich KOMPLETT selbst gezahlt, bücher, arbeitsausfall, fahrkosten, seminarwochen - keinerlei entgegenkommen vom arbeitgeber. ich machte es ja für mich und nicht für die.

ich wollte schnell nach dem ersten das zweite kind bekommen, fing an, kurz bevor das zweite kam, für den ersten (altersabstand knapp 2 jahre) einen krippenplatz zu suchen und durfte mir anhören "naja, sie brauchen den ja nicht, sie sind ja ohnehin noch ne weile daheim" und das ganze nicht nur vereinzelt sondern das war fast der regelspruch. am geld lags nicht, wir hätten auch plätze zahlen können die jenseits der 350 EUR /monat kosten.
aber verdammt noch mal ist das vielleicht MEINE entscheidung ob ich es besser finde meinen älteren sohn drei, vier stunden am tag betreuen zu lassen weil er da sicher besser aufgehoben ist als daheim wenn ich versuche ein neugeborenes wuzel stündlich zu stillen, dauernd zu wickeln, umzuziehen, uswusw? ich ging drei monate am zahnfleisch. familie wollte ich nicht einbinden, mir hat die erste zeit die schwiegermutter die hilfe angeboten aber das hab ich schnell wieder eingestellt da sie eher eine belastung war als eine hilfe.
nun geht mein großer seit einer woche in den KiGa (er ist jetzt 3, der kleine 17 monate) udn ich hatte mich auf arbeitseinstieg teilzeit im april 2012 gefreut. krippenplatz für nr 2 war noch das problem aber da waren wir dran, und mit dem geplanten wiedereinstieg ja auch kein thema. nur ist das leben manchmal schneller... ich bin ungeplant wieder schwanger, nr 3 (wir wollten immer drei, nur ehrlicherweise nach unserer erfahrung beim letzten mal nicht wieder gleich im 2 jahres abstand...) kommt 3/2012 und ich freu mich jetzt schon auf die gleichen dummen sprüche wie letztes jahr...
hab auf das gerenne schon gar keine lust wenn meine chancen ohnehin wieder schlecht stehen.
ich habe meinen chef schon darüber informiert, habe für diesen herbst (herbst bis ca zweite januarwoche ist bei uns immer streß pur im büro) meine hilfe angeboten, ich könnte stundenweise auf eine freundin für nr 2 zurückgreifen und aushelfen.
er hat abgelehnt, und meinte: du, dich haben wir doch eh erst mal schon abgeschrieben, er hat sich schon gedacht ich bin erst mal raus.
ja, schön. danke. mir würden gespräche außerhalb von draitagefieber, zahnen, windeln und so weiter auch guttun, ich merke wie ich hier langsam aber sicher verblöde. aber jammern? nee, "ich wollte es ja so".

meine nachbarin die stets genervt vom tohuwabohu ist wenn wir uns auf dem weg aus dem haus machten, fragte doch allen ernstes, wo noah denn tagsüber sei, wohl im kindergarten, udn warum denn DAS wenn ich doch daheim bin und zeit hätte. gehts noch? erst beschwert sie sich alle arsch lang bei der hausverwaltung (was natürlich ins leere führt, der geschäftsführer dort hat selber vier kinder und erzählt mir nur lachend von ihren anrufen) und dann tut sie mir so falsch ins gesicht? was bitte geht das die olle an das ich mein kind mit drei in den kindergarten schicke? ich freu mich ja schon auf die sprüche wenn mein babybauch richtig sichtbar wird...

was sich also ändern MUSS bevor die frauen sich ändern: man muß mütter mit kleinen kindern, die arbeiten WOLLEN, auch arbeiten LASSEN.
und dazu muß sich erst mal in den köpfen was tun. in der gesamten gesellschaft.

ich tu gern was für meine rente, ich zahle auch gerne steuern, ich möchte auch mal wieder einen kaffee in ruhe trinken aber obwohl ich das alles möchte, mich dann noch dumm anmachen zu lassen, neulich ne frau hinter mir an der kasse genervt von dem stau den ich mit dem breiten kinderwagen verursachte: wie die karnickel...

ja danke. und wer zahlt irgendwann IHRE rente? nicht alle gebärmaschinen sind die geborenen erzieherinnen, mich kotzt na dass das anscheinend vorausgesetzt wird. ja, ich bin mutter, aber ich kann auch was anderes. nur interessiert das keinen.

so. danke für die aufmerksamkeit, freue mich auf viele weitere beiträge.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten