Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von ChristianE am 24.09.2005, 16:09 Uhrzurück

Re: wen wir als Bundeskanzler haben wollen

Hallo Benedikte,
tja, das sehe ich genauso...und rede mir da schon seit Sonntag deswegen den Mund fusselig. Beide haben nicht gerade den Sieg davon getragen, und beide haben keinen Grund zum Jubeln. Und doch hat sie - wie Du sagst insgesamt über eine Million mehr Stimmen (Schröder vor Stoiber dagegen letztes Mal nur 6000 Stimmen voraus) Stellen wir uns mal vor, es wäre andersrum und Angela Merkel würde einen Anspruch erheben...was da wohl los wäre. Aber Gerhard Schröder und die SPD leiden sicher sehr darunter, dass sie- nachdem sie schon so abgeschrieben waren- so - relativ- knapp unterlegen sind. DAS kann ich sogar verstehen.
Was ich nicht verstehen kann: die Zahlen vom 18.9. zu vergessen und zu sagen: er ist doch beliebter als sie (seit wann sind Meinungsumfragen für die Regierungsbildung politisch legitimiert) oder: die SPD ist im Auf- und die CDU im Abwind (selbst wenn dies stimmte, seit wann geht es nach "Trends" statt absoluten Zahlen). Und in dieser Situation noch das Getrickse der SPD mit der CDU/CSU-Fraktion.
Das einzige, was mich tröstet: eine Menge davon werden wohl Muskelspiele sein. UND: auch nicht alle der SPD nahe stehenden Menschen sind mit dem Vorgehen der SPD einverstanden.
Wenn sich die erste Aufregung gelegt hat, die Wahlen in Dresden gelaufen sind und alle wieder nüchtern :-) dann wird sicher das von dir gerade gebrachte Argument auch in der breiten Öffetnlichkeit wieder gesehen. Und dann wird wohl auch jemand einsehen, dass man nicht einfach sagen kann: "Ich will hier nicht raus."
lg, Christiane

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten