Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Joelina77 am 26.08.2004, 12:22 Uhrzurück

weils so schön ist - Hartz4/Zumutbarkeit der Arbeit

Hier wurde ja schon (leider ohne mich) heiss über Hartz4 diskutiert. Aber meines Erachtens der aller allerwichtigste Punkt überhaupt ausgelassen und zwar, dass ab Januar nicht mehr das Zumutsbarkeitsgesetz gilt. Die Diskussionen sind zwar noch im Gange, aber ich schätze es wird soweit kommen, dass man jede Arbeit und zwar zu jedem Lohn annehmen muss.
Vielleicht können sich einige hier das nicht realistisch vorstellen, deshalb hier mal unser Beispiel:

Mein Lebensgefährte ist Energieanlagenelektroniker für bla bla bla und Anlagentechnik also eine ausgebildete Fachkraft mit Berufserfahrung. Er hatte einen guten Job, wurde dann aber auf Dauer krank, wir kündigten wegen der Abfindung, da ich wir gleichzeitig dringendst umziehen mussten (extremer Schimmelbefall der Wohnung, deshalb auch die Krankheit) und ich ganz kurz vor der Geburt unseres zweiten Kindes stand, wir ne komplett neue Einrichtung und Klamotten brauchten etc...
Er war also arbeitslos und bemühte sich seitdem er gesundgeschrieben war um Arbeit und nahm das erstbeste an, was ihm da über den Weg kam. Er ist jetzt Hausmeister und arbeitet für 5€ die Stunde bei der Stadt. Leider ist diese Stelle befristet und so sucht er jetzt schon mal einen neuen Job. Er ging zum Arbeitsamt und dieser Typ schickte ihn zu einer Zeitarbeitsfirma, gut und schön.
Hier wurde ihm ein Job in seinem erlerntem Beruf angeboten, in Schichtarbeit und das für, ACHTUNG! 3,50€ die Stunde (Schicht- und Gefahrenzulage sind schon enthalten, also wohl eher reiner Stundenlohn von 3€). Es geht nicht um eine Hilfskraft oder dergleichen, sondern um eine spezialisierte Fachkraft! Die Gewerkschaften geben eine Lohnempfehlung (leider Gottes gibt es keine Mindestlöhne in Deutschland, ausser beim Bau) von 9,50 bis 13,00€ die Stunde nur mal so als Vergleich (früher hat er 12,00 € die Stunde bekommen).
Selbstverständlich hat er abgelehnt, Arbeitslosigkeit hin oder her, DAS fällt im Moment wirklich noch in das Gesetz der Unzumutbarkeit und ist in meinen Augen reine Versklavung! Zudem noch völlig unsinnig, denn wenn er angenommen hätte, wären wir jetzt vom Sozialamt abhängig, man kann nämlich keine 4 köpfige Familie mit nicht mal 800 Euro im Monat durchbringen!
Erst wollte der Typ vom Arbeitsamt ihn zwingen diesen Job anzunehmen (dabei läuft sein jetziger Vertrag erst zum Januar hin aus), aber als wir ihm dann mit den Gesetzestexten kamen, hat er klein beigegeben. Daraufhin hat er meinem Lebensgefährtem ins Gesicht gegrinst und gesagt: "Ich an ihrer Stelle würde mal nicht so grosse Worte spucken! Nächstes Jahr sind auch sie dran, dann gebe ich ihnen einfach nochmal den Vorschlag und dann müssen sie annehmen, ob sie wollen oder nicht!"
Dabei war er gerade mal 2 Wochen arbeitslos und bemüht sich ja jetzt schon um eine neue Stelle, obwohl er ja erst im Januar anfangen kann... Ich finde sowas einfach ungerecht!

Sooo und was glaub ihr wohl, wie schnell die Arbeitgeber auf dieses Gesetz aufmerksam werden und wie schnell die Löhne in den Keller fallen werden? Schlimm genug, dass immer mehr Firmen ins Ausland abwandern und somit Tausende von Arbeitsplätze in Deutschland wegfallen, auch das wird soweit ich weiss nun durch die EU Erweiterung noch vereinfacht und somit unterstützt...

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten