Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Moneypenny77* am 29.08.2005, 11:11 Uhrzurück

Re: weil es eine Rollenverteilung gibt

"Seien wir doch mal ehrlich, wir Buben sind da auch im Kopf unkomplizierter!"

Klar! Wir Mädels wären da im Kopf auch unkomplizierter, wenn wir wüßten, daß Ihr Buben das zu Hause im Griff habt und wir uns ganz entspannt der Arbeit widmen könnten. Wenn man jemanden hat, der einem den Rücken freihält, ist es einfach "flexibel" am Arbeitsplatz zu reagieren.

Für meinen Mann war es schon ein Problem, als er von dem Chef seiner Muttergesellschaft in meiner 37. SSW eine Woche 650 km "weggeschickt" wurde. Zitat: "Ich habe vier Kinder und war bei keiner Geburt dabei. Ihre Frau kriegt das auch allein hin". Nun: wäre er nicht gefahren, hätte er sich de Posten als Geschäftsführer in die Haare schmieren können. Auch Väter müssen sich oft zwischen Familie und Karriere entscheiden. Da ich, auch als Mädel und Ehefrau "unkompliziert" bin, hatte ich kein Problem damit, daß er fuhr.

Auch, als ich dann leider eine Woche "zu spät" entbunden hatte und mein Mann wieder arbeiten gehen mußte (er hatte Urlaub um den ET genommen), im KH nur abends kommen konnte und als ich zu Hause war mindestens halbe Tage ins Büro mußte, war ich "unkompliziert", um es ihm nicht noch schwerer zu machen!

Selbst bei der klassischen Rollenverteilung, müssen oft beide "leiden": Mami wäre gern seltener zu Hause, Papi öfter.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten