Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von fiammetta am 17.11.2005, 15:18 Uhrzurück

Re: Wegen der Mutter des kleinen Tims

Hi,

danke Maleja, danke Johanna! Da sind wir also wieder einmal derselben Meinung.

Als ich gleich beim ersten Posting meine Ansicht dazu kundtat (http://www.rund-ums-baby.de/aktuell/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=36193&forum=159) reagierte fast niemand darauf. Dabei war eigentlich abzusehen, welche Reaktionen hier veröffentlicht würden.

Insgesamt verstehe ich zwar, daß man sich über solche Untaten aufregt, tue ich ja auch, aber diese Arten der Vorverurteilung ohne wirkliche Kenntnis der Fakten und dann auch noch die Argumente dazu sind kaum zu toppen. Mich erinnert das an alte Frauen, die ständig "Frau am Herd" lesen und dann davon überzeugt sind, würden Prinz Charles persönlich sehr gut kennen... Würden das die betreffenden "Damen" eigentlich auch wollen? Für sich selbst verbitten sie sich doch schon vergleichsweise harmloses Geläster über - was weiß ich - ihre Haarfarbe, o.ä. Manche Menschen leben offenbar noch im Mittelalter und würde genauso sensationsgeil an öffentlichen Hinrichtungen als Zuschauer teilnehmen wie das dereinst offenbar der Fall war. Ist nur blöd, wenn man selbst der unschuldig Exekutierte ist, gell? Wie langweilig muß so ein Leben eigentlich sein? Einfühlungsvermögen gibt es nur für die Opfer. Allerdings frage ich mich, ob hier nicht eher die Angst mitschwingt, man könnte selbst in eine solche Situation gelangen. Warum eigentlich nicht auch Empathie gegenüber den Angehörigen? Sind die keine Opfer? Gilt bei uns nicht zuerst die Unschuldsvermutung? Leben wir inzwischen in einem Lynchstaat? Wenn ja, dann wird`s Zeit auszuwandern. So ein Volk hatten wir schon einmal und heute will keiner mehr dabei gewesen sein... Ich hege jedenfalls meine Zweifel daran, daß dieses vielbeschworene Einführungsvermögen nicht doch eher primitive Sensationsgier und Abwechslung von trögen Alltag ist.

Auch das Gequatsche von wegen "Hingerichtet gehört der/die!"... Naja, das ist ein vordergründig kostengünstiger und irreversibler Weg, um Missetäter aus der Gesellschaft zu verbannen. Natürlich würde ich vermutlich auch alles tun, um einen Menschen, der sich an meinem Kind vergreift, keinen Tag mehr froh werden zu lassen. Ziemlich sicher sogar und ich bin ein fantasiebegabter Mensch... Ja, vielleicht würde ich sogar zur Waffe greifen, wenn das Urteil aufgrund einer ach so schlimmen Kindheit milde ausfiele. Nachdem ich jedoch nicht in dieser Situation bin und es hoffentlich nie sein werde, muß ich doch als denkender Mensch Pro- und Contra-Argumente hinsichtlich der Todesstrafe kennen und abwägen. Realistisch betrachtet, spricht das meiste dagegen. Vor etwa einer Stunde hat übrigens ein Mafia-Killer im Spiegel-Chat erklärt, die Todesstrafe hielte NIEMANDEN davon ab, andere zu töten. Naja, eigenes Thema.

Insgesamt schließe ich mich also Euerem "Pfui!" mit Freuden an. Danke!

LG,

Fiammetta

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten