Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Benedikte am 08.01.2006, 16:09 Uhrzurück

Re: was ist eine Urkunde?

also Kalogo hat es angesprohcen, man muesste zuerst mal pruefen, ob eine Kopie eines Kontoauszuges eineUrkunde darstellt- das ist ein weites Feld. Wird wohl der Fall sein, aber an Deiner Stelle wuede ich die Sta ( am Wohnort der gegenerin) anschreiben, mit genau dem Sachverhalt, den Du uns geschildert hast und schreiben: Ich erstatte Anzeige unter allen rechtlichen Gesichtspunkten. Dann koennen sich die juristen um die rechtliche Qualifizierung des Geschehens Gedanken machen ( mir waere eigentlich in erster Linie Betrug eingefallen- oder ist das Unterschlagung- jedenfalls erwartet das auch keiner vor Dir.
Dann hast Du erstmal mit dem Strafverfahren nichts mehr zu tun, das machen die von amts wegen, Du wirst ggf. ( wenn es nicht einegstelt wird, hatten wir ja unten mal eroertert, wie das nach StPO so geht), aber wenn die Dame das schon oefter gemacht, wird sie auch mal vor Gericht kommen und dann musst Du ggf. mal als Zeuge aussagen.

Ansonsten-ich finde es voellig in Ordnung,wegen der 9,95 Euro so einen Tanz zu machen. Die Leute setzen mit aller Dreistigkeit darauf, dass man das nicht macht, weil sich das nicht lohnt.Und alleine deshalb muss es jemand mal machen. Du kannst- Du bist ja im Zivilprozess wegen des geldes- nach obsiegendem Urteil die Kosten von der Frau zurueckverlangen- also die 9,95 kriegst Du ueber das Urteil zugespreochen und dann kommt eine Kostenentscheideung ala dass die Kosten der verfahrens die beklagte traegt. Von daher-das sollte sich tragen.

Und ansonsten- wenn Du "nur"mit 100 Euro dabei bist, hast Du keinen anwalt. Dann bitte immer um rechtliche Hinweise des Richters, sprich, dass er Hinweise geben soll, was Du machen sollst.Jetzt muss ja wohl bewiesen werden, dass sie das geld erhalten hat- und dafuer bist Du beweispflichtig.Ist im Zivilprozess so- jeder muss die von ihm erhobenen Behauptungen beweisen. Kannst Du mit der Aussage Deiner Bankladay und so.Kurz-ums Privatrecht muss man sich immer selber kuemmern, Strafrecht machen die behoerden von amtswegen.

Benedikte
apropos Klugscheissmodus- ich finde das ueberhaupt nicht schlimm- oder klugscheissend- wenn sich jemand konkret auessert. Ich finde es eher befremdlich, wenn man hier manchmal antworten liest, die wirklich voellig an den Tatsachen vorbeigehen, weil jemand keine Ahnung hat und nur mal ins Blaue seine persoenliche,von rechtlichen Vorschriften ungetruebte und unberuehrte Antwort als Faktum auf eine Rechtsfrage gibt.
Das ist oft ja eine relativ schwierige Sache. Ich habe zwei juristische Examen- vor laengerer Zeit gemacht- udn merke immer wieder, wie schnell man an Grenzen kommt. alleine hier- die fRage, was genau eine Urkunde ist, ob ein kopierter kontoasuszug das ist, wer kann das schon aus der Hand beantworten. Ich haette jedenfalls fuer eine verbindliche auskunft erstmal wieder einen Kommentar befragen muessen.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten