Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 17.05.2003, 15:35 Uhrzurück

Re: Warum stellen sich AI dagegen, kann ich so nicht glauben. Welche Hintergründe soll das haben?

Also ich verstehe nicht, wieso ein weltweiter Appell an die nigerianische Regierung schlecht sein soll? Ob es jetzt namentlich um Amina Lawal oder einen anderen Menschen in dieser Situation geht ist doch gleichgültig. Auch wenn momentan gerade keine Frau kurz vor ihrer "Steinigung" stehen sollte, so gibt es dieses Gesetz ( Unrechtsgesetz) doch in Nigeria und in weit mehr Ländern dieser Region! Den Regierungen der dortigen Länder aufzuzeigen, wie unmöglich der Rest der Welt ihr Vorgehen findet ist ja schon fast unsere Pflicht ( bei der wir noch nicht mal unseren H.... vom Sofa erheben müssen um darauf aufmerksam zu machen z.B. per e-mail oder Petition.). Wenn dadurch die breite Öffentlichkeit besser darauf aufmerksam gemacht wird und - soweit wag kaum zu hoffen- unsere "zivilisierten" Regierungen der zivilisierten Industrienationen ( das wollen wir doch gern sein also müssen wir es auch beweisen) darauf vermehrt aufmerksam gemacht werden, dann könnte durchaus ein gewisser Druck auf diese Länder ausgeübt werden. Wenn ich nur daran denke wie hoch die Entwicklungshilfe Deutschlands allein für Nigeria ist.
Da es Ziel der Entwicklungszusammenarbeit Deutschland/ Nigeria ist: die wirtschaftlichen und sozialen Lage der Menschen in Nigeria zu verbessern vorrangig der armen Bevölkerungsschichten, sind die Schwerpunktbereiche sind die Armutsbekämpfung, der Umwelt- und Ressourcenschutz und die Bildung. Die Kriterien, nach denen wir Art und Umfang der deutschen Entwicklungszusammenarbeit bestimmen, sind.
– Schutz der MENSCHENRECHTE (ich hoffe doch Frauen gehören auch dazu!!!),
– Beteiligung der Bevölkerung,
– Rechtsstaatlichkeit (sollen da Steinigungen legal sein???) und Rechtssicherheit,
– eine soziale, marktorientierte Wirtschaftsordnung und – die Entwicklungsorientierung der Partnerregierungen
sollte die Nigerianische Regierung erkennen, dass dem Deutschen Volk es nicht so ganz recht sein dürfte das Entwicklungshilfegeld für MISSACHTUNG DER Menschenrechte auszugeben!!!!!!!!
Z.B. wurde 1995 die entwicklungspolitische Kooperation mit Nigeria nach der Hinrichtung des nigerianischen Menschenrechtlers Saro-Wiwa im November 1995 ausgesetzt.
Nur mal so zum überlegen.

Andere Quellen ( Gesellschaft für bedrohte Bevölkerung) schreiben zum Beispiel ganz anders:
1)...."Die GfbV ruft dringend zu erneuten Protesten gegen die drohende Steinigung auf. Amina darf nicht in Vergessenheit geraten. Helfen Sie uns, damit sie endlich freigesprochen wird und senden Sie die beiliegenden Postkarten an den nigerianischen Justizminister und den Präsidenten der Europäischen Kommission".....

2) Muslimische Organisationen in Deutschland gegen die Steinigung von Frau Lawal:

http://www.igfm.de/APPELLE/n_lawal_AdrO.htm

usw.

Warum also gerade AI so gegen diese Petitionen sein soll kann ich mir nicht erklären.

Im August 2002 war sie noch ganz klar dafür.
Whttp://www.seniorentreff.de/koeln/amina.pdf

Diese Art von Menschenrechtsverletzung muss angeprangert werden.
Grüsse Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten