Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von fusel am 01.11.2005, 19:39 Uhrzurück

Re: Wären Neuwahlen nicht wirklich besser????

Hi,

klingt einfacher, ist es aber nicht. Und kostenlos übrigens auch nicht. Ich denke nach dem ganzen Schlamassel der letzten Jahre; Babybeleidigter Lafontaine, Blamage Simonis, Neuwahl von Schrödi ausgerufen, Rücktritt Münte - und jetzt habe ich bestimmt noch einen Haufen vergessen - muß man mal einfach sehen das die SPD ein strukturelles Identifikationsproblem hat.

Der Witz ist eigentlich das die SPD nicht mal mit sich selbst koalieren kann, sprich rechts/Links/(neo)liberal Elemnete seit einiger Zeit um die Zügel kämpfen.
Wie sollte da eine große Koalitionmit der CDU klappen? Sollte man die Möglichkeit überhaupt gutheißen? Denn dieses "Kindertheater" wird zuallererst auf den Rücken der Bürger ausgetragen.

Die Sache gestern war wohl einfach die Trotzreaktion die auf monate-, wenn nicht jahrelanges Schweigen der Linken in der SPD folgen mußte.
Schrödi hat eben ordentlich den Daumen draufgehalten, die Partei rüde mit seiner Basta-Litanei unter Druck gesetzt und sie sind ihm murrend gefolgt bis es nichts mehr ging.
Das kommt vermutlich dabei raus.
Seien wir freundlich: Geben wir der SPD 2-3 Jahre in der Oppposition damit sie sich wieder zusammenraufen können.
Bis dahin müssen dunkelrot/schwarz/gelb/grün sich irgendwie einigen.
Jamaica ist cool.

Fazit: Sollte ich morgen die Zeitung aufschlagen und als Schlagzeile würde drinstehen "Altkanzler Schröder rennt nacktärschig durch das Brandenburger Tor. Stoiber folgt mit Knochen im schütteren Haar und Merkel im weißblauen Stringtanga" --- würde mich das überhaupt nicht wundern.
Ich brauche nicht mehr ins Kasperltheater, ich setze meinen Sohn einfach 1x stündlich vor n24 oder ntv dann hat er tüchtig was zu lachen.

LG

fusel

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten