Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von marit am 30.11.2004, 12:20 Uhrzurück

Vorsicht in der Wortwahl!

Hallo Heidi,

ehrlich gesagt finde ich es krass zu sagen "das Problem war der hohe Ausländeranteil". Einfach weil das faktisch falsch ist. Das Problem ist NICHT, daß es sich um Ausländer handelte (sicher hatten übrigens viele von ihnen einen deutschen Paß), sondern wohl eher, daß sie nicht ausreichend deutsch konnten.

Nicht die Kinder oder ihre Herkunft sind das Problem, sondern die Tatsache, daß die Kommunen sich nicht ausreichend um Sprachkurse und frühzeitige Kindergartenbesuche dieser Kinder kümmern.

Meine Grundschule lag direkt neben einer Landeswohnsiedlung für Flüchtlinge und Aussiedler. In meiner Klasse hatten wir auch einen Anteil von Nicht-Deutsch-Muttersprachlern, der bei 60 % lag. Weil damals aber gerade ein Projekt mit massivem Deutschunterricht und gegenseitigem Kulturaustausch lief (es war eine katholische Privatschule) konnten nach einem Jahr alle Kinder so gut Deutsch, daß sie sogar für ihre Eltern dolmetschen konnten. Für mich war es absolut ein Gewinn, schon so früh vermittelt zu bekommen, daß es auch andere Kulturen und Lebensweisen gibt und es war für mich immer superspannend, meine vietnamesische und meine russische Freundin in ihren - in meinen Augen merkwürdig möblierten und organisierten - Wohnungn zu besuchen.

Klar war das eine in dieser Hinsicht privilegierte Schule, aber die erhobenen Beiträge richteten sich nach dem Einkommen der Eltern (natürlich waren die Flüchtlingskinder alle kostenlos da) . Und die Kosten, die da extra anfielen beschränkten sich eingentlich auf eine (!) zusätzliche Lehrkraft für vier Klassen, die ausschließlich für den Deutsch-Förderkurs zuständig war. Das reichte nicht bloß pro Klasse für eine Stunde Förderkurs pro Tag, sondern auch noch für 2 Stunden Leghastenie-Trainig und Sprechübungen (wovon natürlich auch die deutschsprachigen Schüler profitierten.

Also ich weiß nicht, ich würde doch denken, daß sich ein bis 2 zusätzliche Lehrkräfte pro Grundschule auch schon kurzfristig sehr rentieren würden.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten