Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von fiammetta am 19.08.2011, 14:47 Uhrzurück

Unterschiedlichste Gründe

Hi,

Frauen bleiben aus den unterschiedlichsten Gründen kinderlos.

Eine Kumpeline von mir hat sich bewußt gegen Kinder entschieden, weil sie durch den Krebstod ihrer Mutter, den sie im Alter von 16 Jahren miterlebt hatte, lebenslang traumatisiert wurde. Das heißt nicht, dass sie Kinder nicht mag, aber sie hat einfach Angst davor, dass selbst weiterzugeben.

Meine Cousine hatte sich jahrelang um ihre kranken Eltern gekümmert - bis zu deren Tod. Somit war ihre Jugend ständig durch Krankheiten und den damit verbundenen Problemen belastet und plötzlich stand sie allein da - und mit Zeit für sich selbst, die ihr auch im höchsten Maße zu gönnen ist. Das, was sie aber erlebt hat, versteht keiner, der das nicht auch hinter sich hat. Und Männer wollen Frauen, die lustig und nicht durch Schlimmes vorbelastet sind. Dazu noch Akademikerin. Irgendwann war der Zug dann abgefahren. Sie hätte gerne Kinder gehabt, aber nicht allein. Nun gönnt sie sich eben all das, worauf sie früher immer verzichten mußte und ich finde das auch sehr richtig. Ihre Freundinnen sind ebenfalls kinderlos.

Meine Tante hatte mit Mitte 20 Krebs und infolgedessen wurde ihr ein Bein amputiert. Die Ehe scheiterte, aber ihre akademische Karriere ging voran, denn sie stützte sich erfolgreich in die Arbeit. Endresultat: Behinderte, äußerst attraktive Akademikerin mit eigener Firma in bester Lage - da rennt jeder Mann weg, denn so viel Hintern hat keiner in der Hose...

Eine andere Kumpeline wird zwar schwanger, verliert aber ein Kind nach dem anderen - inzwischen das achte.
Manche werden auch überhaupt nicht schwanger. Andere hingegen werfen problemlos wie die Kanickel. Ungerecht, aber nicht zu ändern.

Mein persönlicher Plan war, hätte ich nicht geheiratet, mir einen Erzeuger zu suchen, ein Kind zu produzieren und das Kind - ohne jemals den Vater bei wem auch immer zu benennen - alleine aufzuziehen. Das ist aber nicht jeder Fraus Sache.

Ergo: Es gibt so viele Gründe, warum Frauen keine Kinder bekommen, dass ich bestes Verständnis für sie und ihre Lebenssituation habe, d.h. ich wüßte nicht, warum ich negativ über sie richten sollte. Wer weiß, ob mich meine Kinder im Alter noch angucken? Meine Cousine z.B. verreist zu Recht viel - ich nicht, aber mein Geld frißt auch die Familie auf. Es sind halt unterschiedliche Lebenskonzepte. Wichtig ist doch, dass sich die einzelne Frau damit arrangieren kann. Manche "müssen" sich auch mit ihren Kinder arrangieren und lieben sie. Ich denke, das kann nur jeder für sich selbst beurteilen.

LG

Fiammetta

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten