Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 08.11.2005, 10:11 Uhrzurück

Re: Und es geschehen auch nicht mehr Verbrechen an Kindern.

Tatsächlich sind die Zahlen, was "Triebtäter" betrifft, seit vielen Jahren rückläufig.

Und schon immer wurde der größte Prozentsatz der Verbrechen an Kinder nicht vom "bösen Fremden" sondern vom "bösen Onkel" begangen. Kinder leben in ihrer eigenen Wohnung gefährdeter als außerhalb. Weitaus die meisten Verbrechen an Kindern geschehen an Orten und von Menschen, die den Kindern eigentlich Geborgenheit und Friede schenken sollen. Das ist einen Tatsache, und das war schon immer so.

Was m.E. nachgelassen hat ist die soziale Kontrolle. Das liegt aber m.E. an der "Verslumung" mancher Stadtteile. Und an dem niedrigen Stellenwert, den Kinder in der Gesellschaft inzwischen haben.
Ich wohne in einem "guten" Haus, aber auch da leben über hundert Leute drin. Ich grüße meine Nachbarn, und wir plauschen, wenn wir uns beim Supermarkt treffen. Aber die meisten meiner Nachbarn sind kinderlos, zumindest sehe ich keine Kinder. Natürlich könnte theoretisch jeder dieser kinderlosen Nachbarn ein Kind in seiner Wohnung versteckt halten, ich würde es nicht merken. Es ist ja auch extrem unhöflich, zu fragen: "Haben Sie keine Kinder?" Meine Schwiegermutter ist bei ihrem Besuch hier ständig durch die Gegend gelaufen und hat alle Leute gefragt, wo ihre Kinder sind. Warum ist es in Deutschland peinlich, sowas zu fragen? Weil Kinder eine Privatsache sind! Leider!!!!

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten