Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Mony am 07.04.2003, 15:15 Uhrzurück

Re: Unbequeme Wahrheiten

Ja, das habe ich auch gelesen. Aber ich denke, man kann vielen "eingebetteten" Reportern keine Vorwürfe machen. Das ist einfach auch ein psychologisches Problem. Diese Menschen sind ja mehr wie hautnah am Kriegsgeschehen beteiligt. Sie bekommen die Stimmung direkt in ihrer Einheit mit, das Adrenalien, das Anpeitschen. Sie "verbünden" sich sozusagen direkt mit den Soldaten, fühlen sich dazugehörig und können somit kaum noch objektiv berichten. Ich habe da jetzt irgendwo einen ganz interessanten Artikel einer Psychologin gelesen. Das war sehr einleuchtend außerdem ist ja auch irgendwann einmal von der US Army verlautbart worden das diese Parteiergreifung der Presse durchaus gewollt ist. Außerdem verläst ja kaum etwas unzensiert den Ort des Geschehens.
So ist das im Krieg. Richtig trauen kann man sicher im Moment kaum einem Bericht. Was nur mal wieder bestätigt: Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst.
Moni

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten