Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 28.09.2005, 21:16 Uhrzurück

Re: Tja, mit den Stammzellen ist das so eine Sache.....

..... wenn man furchtbar viel Kohle übrig hat, kann man sich ja für den Fall der Fälle "schnell mal was einfrieren" lassen. Allerdings müß man dazu sehr Zukunftsgläubig sein und davon ausgehen, das "gelagerte" Eigenzellen irgendwann einmal geklont, verwertet und zur Züchtung einer Reihe neuer Organe zur Verfügung stehen bzw. Heutige Volkskrankheiten wie Diabetes so "geheilt" werden könnten. So zum Bsp. Stammzellen ( also undifferenzierte, noch nicht festgelegte Zellen)konservieren und später- wenn das technische Know how ausgereift ist anzuregen. Allerdings muß man dazu sagen, dass die Stammzellforschung wirklich noch in den Kinderschuhen steckt und in absehbarer Zeit mit solcher Zukunftsmusik wohl nicht zu rechnen ist (außer die zukünftige Forschung dahingehend entwickelt sich wieder Erwarten superexponentiell. Erst Ansätze macht man zum Bsp. mit der "Einlagerung" von Nabelschnurblut (embryonaler Zellpool). Allerdings wird gerne "vergessen" zu erwähnen, dass die gewonnene ml-Zahl viel zu wenig ist um einmal terapeutisch ansetzen zu können. Jedenfalls ist das der heutige stand der Medizin. In USA kann man allerdings auch verfügen, kurz nach dem Tod "in toto" eingefroren zu werden. Vielleicht ist die Medizin in ein paar Jahrzehnten / Jahrhunderten so weit, den Grund meines Todes zu "heilen"/ beseitigen.Hoffentlich ist dann die Stickstoffstasekammer dicht geblieben :-))))). Erinnert mich an eine Folge von Star Trek :-).
Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten