Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 14.02.2006, 14:12 Uhrzurück

Re: @Tina

Nicht nur du anscheinend. Eine sehr gute Freundin von mir ist Gymnasialschullehrerin für Englisch und Deutsch. Also keine der jüngsten , aber auch noch nicht zum alten Eisen gehörend (40J) . Sie selber hat zur Zeit die 9,10,11 Klassen in Englisch und vor 3 Jahren, als sie bei uns war hatte sie mit meinem Mann und mir eine ziemlich lange Diskussion. Mein Mann, war in der Schule schlicht und ergreifend ein "fauler Sack" und ich immer der Primus ( Der Steißer hieß es bei uns). Die einzigen Fächer die er aus dem FF beherrschte, da musste man nämlich nicht lernen, man kanns oder nicht : waren Mathe und Physik. Er meinte folgendes ( hatte in englisch immer gerade noch ne 4) "hätte mir damals ein Lehrer beigebracht, dass ich in meinem späteren Beruf ( Ingeneur, Programmierer, Informatiker mit Auslandsniederlassungen und Englisch selbstverständlich Pflicht :-)) diese Sprache ganz dringend benmötige im Zuge der Globalisierung bla bla dann hätte ich sicher damals mehr dafür getan". So hatte er es sich nach der Schule praktisch alles autodidaktisch aneignen müssen, da es max. zum Hotel reservieren reichte.
Dies hat sich meine Freundin also zu Herzen genommen und meinte, sie müsse sich das noch einmal durch den Kopf gehen lassen. vorletzte Sommerferien hatte sie beginnend für die 9.ten Klassen einen Unterricht vorbereitet, der jedem Schüler klar machen soll, wie wichtig Englisch ist, egal was er mal werden möchte. Jeder durfte seinen Wunschberuf nennen und der Unterricht wurde ( fast spielerisch und mit gestellten Situationen, in dennen die Schüler "wia im richtign Lebm" Rede und Antwort stehen mussten.
Sie war wahnsinnig stolz auf ihr Projekt und konnte noch einen weiteren Engklsich-Kollegen dafür gewinnen.
Die Noten und die Bereitschaft zu lernen hatte tatsächlöich in ihren Kursen zugenommen.
Dem Direktor war sie ein Dorn im Auge und nun kämpft sie beim Schulrat auf höherer Ebene um ihr Konzept, dass vom Direktor einfach vom Tisch gewischt wurde. Bisher, so meinte sie, hat ihr aber niemand richtig zugehört, den "es wären zuviele Änderungen nötig" etc...
Die gute ist einigermaßen demotiviert, kämüpft aber weiter, denn sie, die Kollegen ( und ich auch :-)) sind von ihrem Konzept auch überzeugt.
Mal sehen wie das weitergeht.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten