Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 29.09.2005, 11:45 Uhrzurück

Re: @Tina

Hallo,

eben WEIL die Gefahr eher bei den "Trägermitteln" als bei den Impfstoffen selber liegt, halte ich Mehfachimpfungen für die bessere Alternative. Dabei wird nämlich nicht nur die Anzahl der Pikser, sondern auch die Menge des Trägermaterials erheblich reduziert.

Temi hat eine 6fachimpfung im Rahmen der "Testungen" für den neuen Impfstoff erhalten. So haben wir das Mittel kostenlos bekommen, obwohl es noch nicht "Standard" war, wir wurden sehr engmaschig auf Impfreaktionen getestet und überwacht, und wir haben ihm den zusätzlichen Piks erspart.

Unser KiA ist übrigens Homöopath UND Impfbefürworter. Er wägt jede Impfung sehr genau ab, tendiert aber deutlich eher zum Impfen, als zum Nicht-Impfen. Ich finde meine Einstellung zu dem Thema in seiner Meinung wieder, auch ein grund, warum ich genau den Arzt ausgesucht habe. Ich wäre sicher nicht zu einem Arzt gegangen, der unkritisch und unbesehen impft, aber auch nicht zu einem, der unkritisch und unbesehen alle Impfungen ablehnt (oder sich von obskuren Wunderheilern dazu beeinflussen läßt - großes *grusel*).

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten