Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von tinai am 20.10.2005, 16:51 Uhrzurück

Stimmt, Krankenhäuser machen es vor

da gibt es öfter Betreuungseinrichtungen, die zumindest vollständig Früh- und Spätschicht abdecken und zum Teil auch 24-Stunden Notdienste.

Was mir dabei aber widerstrebt ist, dass Kinder dadurch auch die Schichten mitmachen müssen. Das kommt von meinem Überbehütungssyndrom, dass Kinder einen regelmäßigen Rhythmus brauchen, aber auch uns strengt ja das Schichten an.

Ich würde für Abendstunden immer eine private individuelle Betreuung (zur Not auch außer Haus) einer öffentlichen vorziehen.

Klar sollen Beruf und Kinder miteinander vereinbar sein, die Frage ist nur, wo ist die Grenze. Und ich finde schon, dass man die Bedürfnisse der Kinder berücksichtigen sollte.

Natürlich kann sich nicht jede so ein ausgetüfteltes System der Betreuung leisten (bei mir ist es zwangsläufig, weil ich oft abends noch Veranstaltungen habe und am Wochenende), aber bei allen Kompromissen, sollten auch die Kinder Verlässlichkeit erfahren.

Gruß Tina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten