Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Sandra&Til am 03.09.2005, 12:05 Uhrzurück

Stillen

Ich kann jede Mutter verstehen, die das Stillen aufgibt. Unser Sohn kam in der 36.Woche krank zur Welt(KS)und mußte auf die Intensivstation. Ich habe gepumpt wie ein Weltmeister, da er zu schwach war zum an der Brust Trinken. Nach 4Wochen kam er nach hause.
Ich habe noch 3Wochen versucht, mehr Milch zu bekommen(stillen, dem Kind Flasche zufüttern, pumpen, stillen.....). Auch die Stillberaterin kam nicht weiter. Am Ende abgestillt.

Und obwohl ich alles versucht habe, wurde ich von allen Seiten kritisiert und beschimpft, weil ich abgestillt habe.
Man soll die Mütter selbst entscheiden lassen, was sie wollen und sie egal wie man selbst denkt unterstützen.
Wenn man trotz aller Bemühungen scheitert braucht man nicht noch Prügel.

Liebe Grüße,
Sandra, die sich doch sehr über den Ton hier wundert

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten