Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von tinai am 26.09.2005, 17:34 Uhrzurück

So funktionierts bei Beamten. Ich halte mehr von Entlohnung nach Leistung.

Ad 1) ja, das wäre schön, Tatsache ist, dass es gerade bei den A-Berufen Anwälte und Architekten enorm hohe Arbeitslosenzahlen gibt. - das Überangebot an Architekten in Stuttgart führt dazu, dass diese jetzt zum Teil kostenlos arbeiten oder als AIP - für die notwendig für die Sozial und Staatskassen nutzlos.

Ad 2) gebe ich Dir bis zum gewissen Punkt recht, wenn es um Einstiegsgehälter geht - obwohl auch da der Markt die Preise regelt. Aber ab einem gewissen Punkt zählt m.E. nur die Leistung. Das wird bei Beamten überhaupt nicht berücksichtigt - zumindest sind einem ohne akademischen Grad gewisse Positionen verwehrt.

Ob ein Diplombetriebswirt im Marketing arbeitet oder die gleiche Arbeit ein gelernter Kaufmann macht, wirkt sich monetär nicht aus. Was der eine an Theorie voraus hat, hat der andere an Praxis! Ganz extreme Unterschiede gibts zum Beispiel im Vertrieb, da gehts nur nach Leistung.

Also da stimme ich nur teilweise zu und natürlich lass ich mich vom Facharbeiter nicht operieren.

Ad 4) Ich hätte mit zwei Kindern ausgesetzt, hätte ich nicht die Verantwortung für eine zweistellige Beschäftigtenzahl. So habe ich immer voll gearbeitet - aber natürlichnicht nur,k weil ich studiert habe, sondern weil ich schon finde, dass auch Arbeit ein Gut ist, das man nicht leichtfertig ausschlägt in Zeiten, in denen es offenbar immer weniger davon gibt.

Natürlich nehme ich Geld für meine Leistung, von der ich übrigens absolut überzeugt bin und lass mri das sehr gut bezahlen ;-), aber eben die Leistung und nicht meine zwei akademischen Abschlüsse, die waren nur "Eintrittskarte". Da hast Du mich aber richtig missverstanden.

Gruß Tina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten