Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 26.01.2005, 9:15 Uhrzurück

Sekte in der Kantine

Hallo Ihr,

folgende Situation:
Ich arbeite in einer Firma, die früher zu Siemens gehört hat. Wir benutzen immer noch die "alte" Siemens-Kantine, die von der Firma Eurest betrieben wird. Die Kantine wird inzwischen von mehreren Tausend Angestellten von etwa 5 verschiedenen Firmen benutzt. Verwaltet wird sie von der Siemens Grundstücksgesellschaft, einer 100%igen Siemens-Tochter.

Im Vorraum der Kantine verkaufen immer mal wieder verschiedenen Firmen ihre Produkte. Vor Weihnachten war jede Woche ein anderes Hilfsprojekt dort, das sich vorgestellt hat. Oder es werden gemeinsam mit der Kantine "Länderwochen" veranstaltet, wo die Kantine Essen aus einem bestimmten Land anbietet und im Vorraum der Tourismus des Landes beworben wird. An sich eine nette Sache, und ich kaufe hin und wieder mal was an den Ständen.

Gestern war ein Bio-Stand der Firma "Gut zum Leben" aufgebaut, die haben leckere Bio-Sachen angeboten und werden mindestens bis Ende Februar jeden Dienstag dort sein. Erst als ich den Werbeprospekt anschaute fiel mir ein, daß ich von der Firma mal was gehört hatte. Und tatsächlich - beim Googeln stellt sich heraus, daß die Firma einer fundamentaltistischen Sekte gehört.

Ich habe zunächst mal den Kollegen in meiner Abteilung gesagt, daß ich dort nicht mehr kaufen werde und den Ausdruck einer Internet-Seite dazu verteilt. Jetzt überlege ich, ob ich die Siemens-Gebäudeverwaltung informieren soll. Ich nehme an, daß die nicht wissen, welche Laus sie sich da in den Pelz gesetzt haben. Oder wäre unser Betriebsrat der richtige Ansprechpartner? Immerhin subventioniert mein Arbeitgeber die Kantine, damit wir vergünstigtes Essen bekommen.

Was würdet Ihr tun?

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten