Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von nini+ am 19.07.2005, 14:28 Uhrzurück

Sehe ich auch so

Hallo,

das Problem sind nicht die »dummen« Mitläufer, da gibt es - wie überall - auch in Sachsen viele, aber wahrscheinlich nicht 9% (die wählen waren).

Ich sehe die Gefahr in der Mittelschicht, auch in der arbeitenden.
Für diese Menschen ist die PDS keine Alternative zu SPD und CDU, weil sie die DDR eben nicht wieder haben wollen, sie wissen um die roten Machenschaften in dieser Partei (welcher Mensch kann denn eigentlich guten Gewissens die PDS wählen?), die Beziehung NPD/Rechtsradikalität - Nazi-Deutschland können sie aber nicht herstellen: sie sehen diese Beziehung nicht!

Lasst es sozialistische Sozialisation sein, die NPD wird nicht mit dem 3. Reich in Verbindung gebracht. Deshalb ist die Argumentation auf dieser Ebene nicht möglich.

Ja, und dann steht man nämlich da, welche Argumente sprechen denn noch gegen die NPD? Wie diskutiert man dann? Warum soll man die nicht wählen?
Ich verstehe die Zwickmühle, in der Jesse (?) sich befindet schon.
Ihr aus den gebrauchten Bundesländern habt ein anderes Verhältnis zur Rechtsradikalität als Ostdeutsche, geschichtsbedingt.

Bin gespannt auf eure Argumente gegen die NPD.

LG
nine

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten