Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 05.11.2004, 14:10 Uhrzurück

Re: Schulfrage

Hallo,

in Bayern sind die Bücher dank Lernmittelfreiheit NOCH Eigentum der Schule. Wie das ab nächstem Jahr ist, wenn die Eltern einen Pauschlabetrag dazugeben müssen, wäre eine interessante Frage *grins*.

Aber egal, wem die Bücher gehören: Man hat ja nicht jeden Tag in jedem Fach Hausaufgaben auf, und viele Bücher bracht man auch nur in der Schule und nicht für die Aufgaben. Deswegen finde ich es sinnvoll, die Bücher und Hefte weitgehend in der Schule zu lassen. Natürlich dauert es eine Weile, bis ein Kind sich selber so gut organsieren kann, daß es immer ALLE benötigten Bücher/Hefte dabeihat und ALLE nicht benötigten in der Schule läßt. Aber das ist doch eine gute Übung, irgendwann muß jedes Kind das sowieso können, spätestens an der Uni *grins*.

Was den Stundenplan angeht: Fumi hatte in der 1. und 2. Klasse auch keinen Stundenplan, jetzt, in der 3. Klasse, hat sie einen. Aber gerade in der Grundschule ist die Grenze zwischen den Aufgaben ja auch ein Stück weit fließend. Da wird in Sachkunde (wie heißt das heutzutage? MTK oder so?) etwas durchgenommen, in Musik ein Lied zum Thema gesungen und in Deutsch ein Diktat dazu geschrieben. Da würden starre Stundenpläne doch nur einengen. Warum das Unruhe erzeugen soll, weiß ich nicht.

Aber ich finde es sinnvoll, daß Fumi jetzt, in der 3. Klasse, einen Stundenplan hat, denn irgendwann muß sie sich daran gewöhnen und sich auch um den Stundenplan herum organisieren können.

Schönen Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten