Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von marit am 03.08.2004, 15:06 Uhrzurück

Re: Richtigstellung

Hi Steffi,
ich hab ja nicht gesagt, daß das Bafögamt die Möbel bezahlt, sondern daß der Freibetrag aufs Sparbuch von 700 Euro dafür ausreicht, weil das Bafögamt ja die nötigsten Lebenshaltungskosten zahlt. Du warst damals so klamm, weil du ja offenbar auch nicht den Höchstsatz bekommen hast. Kinder langzeitarbeitsloser Eltern werden aber ohne Probleme den Höchstsatz kriegen.
Wenn es also "bloß" um die Ausbildung geht, ist die Hysterie nicht nötig, wo es um Luxus wie den Führerschein geht, ist sie nicht angebracht.

Vielleivht bin ich auch naiv, aber ist es denn wirklich SO WAHRSCHEINLICH, daß in einer Familie, die vorher genug Geld hatte, um Rücklagen zu bilden aus heiterem Himmel BEIDE Partner für den Rest ihres Lebens arbeitslos werden??? Wir haben eine Arbeitslosenquote von 5%, nicht von 50 %, daß es da gleich BEIDE Eltern trifft, ist doch allein schon statistisch unwahrscheinlich, noch dazu beide auf Dauer?

Was allerdings stimmt, ist, daß es ein immer größeres Risiko ist, sich in einer Familie auf einen "Ernährer" zu verlassen.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten