Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Steffi528 am 03.07.2004, 9:44 Uhrzurück

Re:

Hallo ihr Lieben,

ich bin keine Krankenschwester, habe aber in meinem "früheren" Leben Arzthelferin gelernt.
Nach drei Jahren Ausbildung verdiente ich damals 1200 DM netto, meine Überstunden wurden mit 4 Mark abgeglolten. dann wollten sie auch noch an den Tarifvertrag dran (Weihnachtsgeld nach Gutdünken)
Ich habe den Job nach drei weiteren Jahren aufgegeben und habe mit dem Studium angefangen.
Zuerst hatte ich noch eine Ausbildungsstelle als Zytologieassistentin an der MMH ergattert. 120 Bewerber, 12 Plätze, alles Abiturienten und ich krieg den Platz auch noch.
Da jedoch ich mir die Ausbildung nicht finanzieren konnte, mußte ich absagen.
Ich habe dann darauf gewartet, elternunabhängiges Bafög zu beantragen. Ich konnte dann studieren (Soz.Päd) und lebte eine Zeitlang von 330 Mark.
Jetzt habe ich einen Job. Der ist nicht Kriesensicher. Der Verdienst ist nicht unbedingt so, als hätte ich studiert, jedoch kann ich mich davon ernähren.

Krankenschwester zu sein ist kein bombenfester Job. Bei uns in der Gegend schließen sie jetzt die Geburtshilfe, da zu wenig Kinder geboren werden.
Ganze Krankenhäuser machen im ländlichen Gebiet dicht.
Die Belastung im Job wird sicher nicht so vergütet, wie in der freien Wirtschaft.

das Problem ist, das es leute gibt, die sich tatsächlich sehr bemühen, aber trotzdem keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.
Wenn die Eltern das nötige Geld und den sozialen Hintergrund mitbringen, können Ausbildungen etc. vielleicht noch finanziert werden, aber für die, die sozial aufsteigen wollen, gibt es teilweise auch beim besten Willen keine Möglichkeit.

Ich möchte mich hier noch mal bei den Krankenschwestern bedanken, das sie auch am Sonntag arbeiten.

Steffi

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten