Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von sasu am 14.05.2003, 14:49 Uhrzurück

Re:

Quelle: N-TV ! Dienstag, 13. Mai 2003
"Anblick der Hölle"
Massengräber in Irak entdeckt

Ein Massengrab mit mindestens 3.000 Leichen ist 90 Kilometer südlich der irakischen Hauptstadt Bagdad entdeckt worden. An der Fundstelle in dem Dorf Al-Mahawil (bei Hilla) könnten bis zu 15.000 Menschen begraben sein, berichteten BBC-Korrespondenten am Dienstagabend.
>>> ja, das ist eine schlimme sache !

Der Fund geht laut BBC an Umfang und Grausamkeit weit über das bisher Bekannte hinaus. So hätten Iraker die Leichen in Al-Mahawil mit Baggern und teilweise mit den bloßen Händen ausgegraben. Der Gestank sei unerträglich. Die Menschen würden versuchen, ihre Angehörige anhand von Brillen, Kleidungsstücken und anderen persönlichen Gegenständen zu identifizieren. "Die Kinder des Irak sehen Dinge, die sie nie hätten sehen dürfen", sagte ein BBC-Korrespondent.
>>> was haben denn kinder bitteschoen dort verloren ? wer hat die da hin gechleppt ?

Bei den Toten handelt es sich vermutlich um politische Gefangene, die nach einem Schiiten-Aufstand gegen Saddam Hussein 1991 erschossen oder hingerichtet wurden, hieß es in dem Bericht. Aber unter den Opfern seien auch ganze Familien. "Wir fanden Leichen aufeinander gestapelt, wir vermuten noch viele viele mehr", sagte ein irakischer Arzt. US-Marineinfanteristen, die sich in dem Ort aufhalten, hätten von einem "Anblick der Hölle" gesprochen.
>>> 91 ? war da nicht etwas von golfkrieg "desert storm" ? wer sagt, dass es sich nicht um leichen aus dem golfkrieg von bush senior handelt ? oder dem krieg zw. iran/irak ?

Zuvor war von einem Massengrab nahe der südlichen Stadt Basra berichtet worden. Dort wurden nach Angaben der BBC 1.000 Leichen gefunden. Drei Leichen seien bislang identifiziert worden. Es seien schiitische Moslems, die 1999 wegen ihrer Unterstützung für den später ermordeten Geistlichen Mohammed Sadek el Sadr hingerichtet wurden.
>>> das saddam ein miesling war, das wissen wir.

Zahlreiche Särge seien geöffnet in einer Moschee in Basra aufgebahrt, damit Verwandten ihre verschwundenen Angehörigen möglicherweise identifizieren könnten, hieß es. Den Angaben zufolge waren bei zahlreichen Leichen die Hände gefesselt und die Augen verbunden. Menschenrechtsorganisationen gehen davon aus, dass im Irak bis zu 200.000 Menschen in Massengräbern verscharrt wurden.
>>> wie hoch ist denn zahlreich ? und das viele menschen unter saddam zu tode kamen, das wissen wir.

Wieder zwei Ex-Politiker festgenommen

Möglicherweise sind zwei weitere ranghohe Mitglieder des gestürzten Regimes von Saddam Hussein festgenommen worden, wie das Pentagon mitteilte. Die Identität der Männer in Gewahrsam werde noch überprüft; es handele sich aber vermutlich um den Baath-Partei-Politiker Fadil Mahmud Gharib und den früheren Kulturminister Jussef Hammadi. Gharib war der Führer der Baath-Partei in den Provinzen Kerbala und Babil südlich von Bagdad. Er war die Nummer 28 auf der Liste der 55 meistgesuchten Iraker, die die US-Armee veröffentlicht hatte.
>>> der einzige, den ich da unten verurteilen darf ist saddam. ich weiss naemlich nicht, warum diese menschen nach saddams pfeife getanzt haben. vielleicht waere ich ja auch zum moerder u. saddam-anhaenger geworden, wenn ich angst um meine familie o. um mein leben haette haben muessen ? wir duerfen nicht ausser acht lassen, das menschen aus angst, vieles tun, was sie unter "normalen" umstaenden nicht tun wuerden.


Zweiter verdächtiger Lkw entdeckt

Im Norden des Landes entdeckten US-Streitkräfte einen zweiten Lastwagen, der als mobiles Biowaffenlabor gebraucht worden sein könnte. Die Untersuchungen seien im Gange, teilte ein Militärsprecher in Bagdad mit. Bislang sind im Irak keine Massenvernichtungswaffen entdeckt worden. Die Suche kann nach Einschätzung des Internationalen Instituts für Strategische Studien (IISS) in London noch Monate dauern.
>>> monate ? und von den un-waffeninspekteuren erwartet man ergebnisse innerhalb kuerzerster zeit....ts,ts,ts aber das thema hatten wir ja schon.

Nach Angaben des amerikanischen Militärsprechers wurde der Lastwagen bereits am Samstag in der Nähe der Stadt Mosul gefunden. Es könne sich um ein zweites mobiles Biowaffenlabor handeln. Ein erster verdächtiger Lkw war vergangene Woche sichergestellt worden. Regierungssprecher Ari Fleischer bestätigte den Fund. Er werde wie der erste gründlich untersucht.
Der erste Lastwagen ist noch im Testlabor. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Biologische oder chemische Kampfstoffe waren nach ersten Berichten darin nicht entdeckt worden. Die Suche nach den Waffen ist nach Angaben des Londoner Strategie-Instituts schwierig. "Die große Überraschung ist, dass bisher noch keine chemischen Kampfstoffe gefunden wurden", sagte IISS-Experte Gary Seymor bei der Vorlage des Jahresberichts.
>>> na, dann sollen sie eifrig suchen. ich verweise auf meinen artikel, den ich oben gepostet habe. es ist ja eh' unwichtig, ob etwas gefunden wird, weil saddam sich ja so gebaerdet hat, als ob er abc- waffen hat. und allein das hat ja offensichtlich den angriff gerechtfertigt.

Noch stehe die Frage im Raum, warum das Regime Saddam Husseins die UN-Waffeninspekteure behinderte, als sich die Möglichkeit eines US-Einmarsches bereits abzeichnete. Dies sei entweder ein schwerer diplomatischer Fehler gewesen oder ein Hinweis auf geheime Waffenprogramme. In dem Fall würden Beweise dafür gefunden, sagte der Experte voraus.
>>> bitte ? wann hat er denn die inspektoren behindert ? habe ich da etwa schon wieder etwas verpasst ? nicht er hat sie rausgeworfen, sondern sie wurden zurueckgepfiffen.

......................
Sind wir nicht alle mitschuldig indem wir zulange geduldet haben, nicht gehandelt haben?
>>> na klar. nur ist das nicht erst seit gestern. der mann treibt sein unwesen bereits seit ueber 20 jahren (bitte um korrektur, falls die zeitangabe nicht korrekt ist.). und auf einmal, wenn's mit der us-wirtschaft bergab geht und die oelvorraete nicht mehr langen, wird beschlossen etwas zu machen, in dem land, welches die zweitgroessten oelvorraete auf der welt hat. das kann ich einfach nicht akzeptieren. und schon gar nicht, wenn ich sehe, wie die zustaende nach der "befreiung" sind und wie wichtig es der us-regierung ist, dass diese das zepter in der hand behaelt.....zu viele ungereimtheiten, zu viel unklares, zu viele luegen wurden mir bislang aufgetischt. und ich sage es noch mal: ich werde nicht gerne belogen.

Lieber kein Krieg, dafür Massaker für Massaker für nichts und wieder nichts?
>>> was ist mit den anderen laendern, in denen ein massaker nach dem anderen geschieht (uebrigens auch nicht erst seit gestern) ? warum greift man hier nicht ein ? es ist einfach zu offensichtlich: weil diese laender mit der us-regierung gleich ziehen.
sorry, aber derzeit ist die einzige moral, die die us-regierung kennt, die doppelmoral......

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten