Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 14.11.2005, 14:34 Uhrzurück

Re:Was definitiv KEIN Irrtum ist:.......

.... silvia,du hast einen ganz wesentlichen Teil meines "Credos" schon vorweggenommen!
Es wird außerirdisches Leben gefunden werden, ( jetzt muss ich voll an mich halten um nicht abzudriften) es wird die Zeit der Verwirklichung großer Techniken ( die heute nur auf Star Trek Basis über unsere Kiste flimmern) geben. Eigentlich würde meiner Lebensphilosophie ein Satz von Captain Picard am nächsten kommen: " ...wir leben heute (2365 n. Chr. An. v. mir) in einer Zeit, die konnte man sich vor hunderten von Jahren ( heute An. v. mir) gar nicht vorstellen. Wir können uns ohne Sorgen ganz und gar nur um den Fortbestand unserer Kultur, unserer Völker und der positiven Ideologien kümmern. Es gibt die Technik, welche Armut und Krankheit besiegt, die Grundpfeiler allen Übels und aller Unterscheidungen im Hinblick auf, Rasse ( er meinte natürlich nicht nur schwarz /weiß sondern Mensch/ Außerirdischer), Geschlecht und Alter“...... („Star Trek- Next Generation“ Folge 156).
Im Sinne von:...“To boldly go, where noone has gone before”…
Am Schluss wären sowohl Marx als auch der größt mögliche Kapitalist einer Meinung.
Es wird kein Geld mehr geben, man hat es nicht mehr nötig zu arbeiten, man kann nur noch Forschen und sich auf die "Unentdeckten Weiten des Universums" konzentrieren. Replikatoren stellen uns alles zur Verfügung, was wir zu Essen brauchen und Anziehen. Wir hätten ein Holodeck und brauchten folglich keine teueren Urlaubsreisen mehr finanzieren, oder wir hätten die Möglichkeit von einer zur nächsten Sekunde dort zu sein. In DER Welt würde ich wirklich gerne leben (leider bin ich 2365 tot, aber dann muss man sich selber halt als Meilenstein zur Erreichung des Gesamtwerkes zur Verfügung stellen).
Es gab bisher schon so viele Menschen, die dies taten: Für einen höheren Zweck kämpfen und dafür, ungeachtet der Nachteile die ihnen selber daraus erwachsen, einzustehen.
Als Technokrat darf man aber nicht übersehen, dass bei all dieser Gläubigkeit an das wahrscheinlich machbare, die Umwelt nicht zu kurz kommt. Wenn wir unsere „Basisstation“ die Erde ( sprich Umwelt) nicht in dieses Konzept miteinbeziehen, dann hat der Gedanke schon im Ansatz versagt und wir werden enden wie die Dinosaurier.
Deshalb sind mir Menschen wie Bush (Bsp.)zu tiefst zuwieder. Auch er ist Technokrat durch und durch, doch er macht einen entscheidenen Fehler: Er dewnkt nur in " $" und nicht in "Jahren Zukunft". Solange USA Kyoto nicht zustimmt ist der ersten Schritt in die richtige Richtung nicht getan und es wird niemals zu einem "Bündnis mit Intelligentem Leben( *g* ) außerhalb unseres Planete" geben, weil die uns dann gar nicht ernst nehmen werden, uns kleines selbstzerstörerisches Völkerkonglomerat aus 6 Mrd Dorftrottel.

Gruß Johanna (ein unverbesserlicher Idealist)

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten