Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Alba am 28.01.2006, 8:58 Uhrzurück

Re: @Ralph

Guten Morgen,

sorry, ich war gestern Abend nicht mehr online, habe die Schlacht um den Computer gegen meinen Freund verloren, der gerade seinen Familienstammbaum erforscht.

Die Aussage "Hitler hat ja auch was für die Arbeitslosen getan" habe ich auch in Deutschland schon oft gehört, in der Regel kam vorher der Satz "also ich bin ja kein Nazi, aber...". Ich fand es nur erstaunlich dies von jemanden zu hören der auf Sri Lanka aufgewachsen ist. Noch dazu jemanden der sehr gut gebildet ist, promovierter Strukturbiologe. Ich kann mich aber auch noch ganz vage erinnern vor ein paar Wochen gelesen zu haben, dass sich Israel bei einem Land (Indien, Indonesien, ich weiss nicht mehr) beschwert hat weil in einem Schulbuch genau dies stand. Und meine maledivische Freundin hat wie gesagt zwar den 2. Weltkrieg durchgenommen, aber der Holocaust wurde völlig unter den Tisch gekehrt.

Ich finde das Thema Propaganda interessant. Ich frage mich ob es heute noch so einfach wäre Leute in der Weise zu manipulieren. Einerseits haben wir soviele Medien die alles berichten und analysieren und ich denke wenn man einen guten Querschnitt davon liest kann man sich ein halbwegs akurates Bild machen. Andererseits wird gerade durch (mein heissgeliebtes) Internet jedem der mit einem Computer umgehen kann eine Plattform geboten.

Auf Channel 4 gab es vor ein paar Wochen eine Sendung von Richard Dawkins (Das egoistische Gen, Der blinde Uhrmacher, etc...) über Religion und Wissenschaft. Da gab es eine Szene in einer dieser amerikanischen Riesenkirchen (www.newlifechurch.org) bei einem Gottesdienst. 15 000 Leute die alle euphorisch tanzen und mitsingen, eine Band spielt und Rev Haggard sagt so Sachen wie "Jesus loves you" Jesus wants you to have a good life" (nicht "to lead a good life" wohlgemerkt). Jeder Satz wird mit begeistertem Applaus und vielen "yeah, he does" beantwortet. Ich sag noch zu meinem Freund "das ist ja wie bei Göbbels", später dann wenn Dawkins mit Rev Haggard spricht sagt er "Bitte entschuldigen sie, aber das hat mich sehr an die Nürnberger Aufmärsche erinnert". Ich weiss nicht mehr was Hagagrd darauf konkret sagte, aber er wurde dann noch furchtbar aggressiv und hat das Filmteam handgreiflich vor die Tür gesetzt. Es war unglaublich.

Ich bin ja bekennender Atheist aber eine solche Massenmanipulation würde mir egal bei welcher Organisation die Haare zu Berge stehen lassen. Ich fühle mich ja schon bei Konzerten wenn alle ihre Feuerzeuge rausholen bei irgendeiner Ballade leicht unwohl und manipuliert.

Ich hoffe jetzt einfach mal, dass wir Deutschen mit unserer Geschichte da etwas mehr sensibilisiert sind. Hoffen kann man ja immer.

Zu Hitler und Arbeitslosigkeit fällt mir noch ein. Gabs da nicht ein Dokument wo drin steht, dass bis zu einem bestimmten Zeitpunkt der Krieg beginnen muss weil sonst offenbar wird, dass die ganzen Arbeitsbeschaffungsmassnahmen nicht finanzierbar sind? Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, habe ich im Geschichtekrundkurs durchgeommen. Mein Abitur ist auch schon 20 Jahre her.

Ok, jetzt erst mal Frühstück. :-)

VG,
D

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten