Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von sasu am 02.05.2003, 21:42 Uhrzurück

Pressestimme: Bush verbiegt Völkerrecht....mt

"The Guardian": USA wollen volle Verpflichtungen einer Besatzungsmacht
vermeiden

London - Mit der offiziellen Erklärung, dass die "größeren" Kampfhandlungen
im Irak beendet seien, verbiegt US-Präsident George W. Bush nach Ansicht der
britischen Tageszeitung "The Guardian" internationales Recht:
(mal wieder...hoert das auch noch mal auf ?!):

"Damit, dass der Präsident lediglich das Ende 'der größeren Kampfhandlungen'
erklärt hat, hoffen die USA, die vollen Verpflichtungen einer
Besatzungsmacht in der Nachkriegsphase vermeiden zu können. Abgesehen von
den Pflichten und Standards für den Schutz und die faire Behandlung von
Zivilisten (...) würde die Anwendung der Genfer Konventionen die USA
verpflichten, alle Kriegsgefangenen ohne Verzögerung frei zu lassen.
(was ist mit afghanistan ? der "krieg" ist doch vorbei, oder ? was mit den gefangenen in guantanamo ?
es sind auch jugendliche im alter von 16 jahren darunter !!!! ach halt. osama wurde ja noch nicht gefunden, also ist das wohl noch im vollem gange....absicht ?!)

Das aber würden sie nur ungern tun. Und dies ist das letzte Beispiel
(das letzte beispiel ? das glaube ich jetzt aber wirklich nicht !)

dafür, wie die USA und Großbritannien im Verlauf der Krise internationales Recht
verbogen oder ignoriert haben." (APA/dpa)
(ich verstehe das echt nicht. jeder sieht, was da vor sich geht, aber keiner unternimmt etwas. ich koennte schreien....)

quelle:http://derstandard.at/?id=1287230

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten