Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Marit am 26.08.2004, 15:40 Uhrzurück

Preisdruck- ein Beispiel aus der Branche meines Mannes

Gerade ist ihm mal wieder ein Geschäft geplatzt. Er organisiert Parties und Club-Events ein wenig abseits des Masengeschmacks. Gerade versucht er für eine vierköpfige Band aus Paris, die durchaus in gewissen Szenen ganz gut bekannt ist, kleinere Gigs in Clubs wie dem Atomic Café in München und dem Unique in Düsseldorf etc. zu finanzieren. Das sind Läden, denen es finanziell nicht so schlecht geht. Die Band hat er bereits auf 1300 Euro pro Auftritt runtergehandelt (für alle zusammen, nicht bloß für jeden Einzelnen), sie sind mit privater Unterbringung über NAcht einverstanden. Er selbst hat für die Vermittlungsarbeit pro Veranstaltungsort gerade mal 60 Euro veranschlagt. Die Reaktion allenthalben: die Band interessiert uns, aber sie ist zu teuer, für 420 Euro würden wir sie nehmen. Hä??? Wie sollen den 4 Leute für das Geld mit Equipment aus Paris hierher und wieder zurückkommen??? Und vor allem: warum sollten sie das tun? Lohndumping gibt es, wie ihr seht, auf allen Ebenen. Vor allem in der Musikbranche ist inzwischen eigentlich alles unbezahlbar geworden, wenn man nicht für einen multinationalen Konzern abeitet.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten