Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Martin am 11.09.2005, 15:30 Uhrzurück

Re: P.S. an Martin

Hallo,

Aktion = der Überheblichkeitswahn der USA, die Rücksichtslosigkeit anderen Völkern, v.a. deren Kultur und Glauben gegenüber.

Reaktion = dieser und andere Anschläge.

Du kannst nun auch definieren:
Aktion = Anschlag
Reaktion = Verschärfung der Gesetze

Damit liegst Du aber auf der gleichen kurzsichtigen und wiederum überheblichen Sichweise der USA, die ja bis heute immer noch nicht begreifen (wollen), wieso sie von vielen Ländern so gehasst werden.

Du solltest auch nicht vergessen, dass Bin Laden und Al Kaida und auch der Anschlag gegen das WTC durch US-Gelder finanziert wurden. Dass auch heute noch Terroristen von den USA ausgebildet werden. Und solange die Bomben woanders fliegen, ist es den USA sogar recht.

Und die westliche Welt reagiert nicht "vorsichtig". Sämtliche Verschärfung der Gesetze hat ausschliesslich innenpolitische Wirkung. Nicht ein einziger Attentäter lässt sich damit fangen und nicht ein einziger Anschlag verhindern. Ein sehr deutliches Beispiel gaben die Anschläge in London dazu ab.

"Schuld" ist ein Begriff, der in solch einem Zusammenhang überhaupt nicht benutzt werden sollte. Die Anschläge waren das Ergebnis einer völlig verfehlten und rücksichtlosen Außenpolitik, die sich seit Jahrzehnten hinzieht.

Und auch im Irak geht es wieder nur um rücksichtslose politische und wirtschaftliche Machtinteressen. Die Unterdrückung der Bevölkerung durch Saddam Hussein ist den USA doch sch...egal. Und auch hier darf man nicht vergessen, dass Saddam Hussein viele Milliarden Dollars von den USA bekommen hat, solange er nur in deren Interesse handelte; solange er in deren Interesse gemordet hat, haben die USA Geld und Waffen geliefert und weggesehen.

Grüße, Martin

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten