Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Schwoba-Papa am 18.11.2004, 20:11 Uhrzurück

Re: Öl ins Feuer, noch ein Urteil:

Das Problem sehe ich weniger in der veganischen Einstelllung (wobei die mir schon etwas suspekt ist) sondern in dem mangelnden Vertrauen in die Schulmedizin. Ich denke das Kind hätte trotz veganischer Ernährung dann noch eine Chance gehabt, wären sie unverzüglich zum Arzt gegangen.

Leider "leiden" viele Kinder nicht nur unter den Schlägen ihrer Eltern, sondern auch an der Einstellung der Eltern zu Leben. Mein Onkel und Tante ist z.B. bei den Zeugen Jehovas (auch das noch). Meine Cousine hatte als Kind eine Karte unter dem Pulli auf der stand sie dürfe kein fremdes Blut in Falle eines Unfalls bekommen.
Ja, jetzt denk jeder, das macht der Arzt halt ohne es an die große Glocke zu hängen. Pustekuchen. Darauf wird Rücksicht genommen. Sie wäre u.. verblutet. Das nehmen die Jehovas aus Überzeugung in Kauf. Soviel dazu.
Ich finds einfach nur tragisch, da es viele Eltern gibt die Veganer sind und deshalb die Kinder auch nicht verhungern. Hier kamen halt tragische Umstände zusammen und das endet nie gut. Daher wohl auch das "milde" Urteil.

Grüßle

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten