Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 25.09.2005, 21:26 Uhrzurück

Nochmal zum Thema von unten, ohne zänkisch sein zu wollen

.... habe ich mir echt die Mühe mal gemacht, das Forum "Aktuell" nach Lisa763 zu scannen. Bin bis einschl. 18.3.05 gekommen, dann wurde es mir zu blöd. Aber ich möchte mir schon selber ein Bild über jemanden machen und nicht unbekannterweise über ihn herfallen. Gut, Lisa ist in ihren Ansichten schon extrem. Meistens auch unter der Gürtellinie. Aber alle die sie angreift ( zum Teil schon ziemlich persönlich) können sich ganz gut gegen sie durchsetzen. Sie schießt bevorzugt auf vier Personen direkt ( die wissen schon :-)) und Maleja, du bist in der Tat häufig dabei. Aber mich stören solche Leute eigentlich nicht so sonderlich, da man verbal jede Menge Möglichkeiten hat. Dennoch bin ich der Meinung , dass es ja nicht gleich in "Forummobbing" ausarten muss. Wenn man ihre Kommentare sch... findet, braucht man entweder nicht zu antworten, oder man setzt sich mit ihrer Meinung auseinander, denn: ich gehe mal davon aus, das einige Leute ebenfalls so denken. Hab mal extra sogar unter dem Begriff Todesstrafe (hier im Forum) gesucht und natürlich ellenlange postings von mare schwoba usw zum Thema gefunden. Interessanterweise spricht Schwoba die Rate „geheilter, therapierter“ Ex-(Kinder)Vergewaltiger an und ich habe ein paar Artikel zum Thema herausgefunden: Man geht davon aus, das je nach Quelle 20-75% Wiederholungstaten sind!!!!!!!!!!

http://www.vaybee.de/servlets/NetCommunityPersonalize?nick=&nh=0&path=/deutsch/channel/news/news_52786.html

http://www.forensik.de/phpBB2/viewtopic.php?t=20&&


Und „Emma“ Heft 6/2003 S.40-44:
.....„Laut einer aktuellen BKA-Studie fallen 75 Prozent aller Sexualstraftäter vorher durch andere Delikte, jedoch zumeist Sexualdelikte auf: „Also quer durch das Strafgesetzbuch." Untersuchungen aus USA belegen, dass Tierquäler fünfmal so viele Gewaltverbrechen an Mädchen und Frauen begehen wie Nicht-Tierquäler. „Sexualstraftäter haben ein gestörtes Verhältnis zu fremden Eigentum und der körperlichen Unversehrtheit von anderen".......
(eigene Recherche, hierbei ging es eigentlich um DNA-Screening)

Also, zum Thema Todesstrafe sage ich ganz klar nein! ABER: Diese Täter dürfen auf gar keine Fall mit Samthandschuhen angefasst werden. Deshalb schließe ich mich einem Artikel an , in dem eine Gefängnisstrafe und eine anschließende Sicherheitsverwahrung gefordert wird. Und erst nach mehreren , von einander unabhängigen psychiatrischen Gutachten ein Sexualstraftäter ( auch wieder nach schwere seines Vergehens beurteilt) wieder auf freien Fuß gelassen werden sollte. Mit Stichprobenartiger Überwachung. So kann sich derjenige der sich therapieren lässt eine neue Chance bekommen. Die pot. Wiederholungstäter, aber müssen mit einer weitaus höheren Rate erkannt werden, als bisher der Fall. Vergewaltigung und erst Recht Vergewaltigung von Kindern ist niemals ein „Kavalliersdelikt“ und sollte auch nicht als solches behandelt werden.
Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten