Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Benedikte am 22.04.2005, 21:51 Uhrzurück

nein- aber

das Thema ist heikel. Jeder, der irgendiwe eingereist ist nach Deutschland, so illegal es auch sei, hat einenrechtseg zur Verfuegung. Den zahlt der deutsche STaat, das ist Ausdruck vob Demokratie.Das Verfahren dauert ewig, wird auch immer wieder verzoegert von den auf PKH bezahlten Anwaelten der Schueblinge.Die duerfen halt das verfahren von hier aus Betreiben udn ziehen es Jahre in die Laenge- und dann verweisensie darauf, wenn der rechtsweg ausgeschoepft ist, dass sie ja nun solange in deutschland sind, dass sie ganz bleiben sollten, weil eine Usweisung jezt unverhaeltnissmassig waere.Sorry, aber dann muessen wir demnaechst die verfahren aus dem Heimatland betreiben lassen, wenn einem dann unter Verweis auf den langen Rechtsweg die faktische verweildauer in Deutschland entgegengehalten wird.
Und: Nach neuem Zuwanderungsgesetz hat doch jeder Asylbewerber, der aus von ihm nicht zu vertretenden Gruenden 18 Monate nicht abgeschoben werden kann, Anspruch auf eine Aufenthaltserlaubnis udn Zugang zu saemtlichen sozialen leistungen.Ich finde das echt grosszuegig, zumal ja alle Statistiken zeigen, dass nur 2 bis 3 Prozent aler Asylbewerber anerkannt weden, der Rest Wohlstandsfluechtlinge sind.
wie gesagt, habe den Bericht nicht gesehen, finde aber allgemein, dass D recht grosszuegig ist

Benedikte

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten