Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von tinai am 22.09.2005, 12:09 Uhrzurück

Neeeeee, Schwobi jetzt unterstellst Du mir aber gleich eine ganze Batterie von Hirngespinsten...

..Jamaika gefällt mir vor allem deshalb, weil das die drei Parteien sind, die während meiner ganzen Wählerzeit STimmen bekommen haben (Schwarz allerdings bisher nur Kommunal und panaschiert- schreibt man das so?).

Ich gebe offen zu, dass ich Schröder nur noch unerträglich finde - besonders seit seinen letzten Auftritten, eingeschlossen Münte. Und nicht mehr sachlich bin, obwohl Hartz 4 und anderes m.E. der richtige Weg ist (was Sozialversicherung angeht, passiert allerdings nix).

Meine Güte für 16 Jahre KOhl war ich schon alt genug, um mich langanhaltend politisch damit auseinander zu setzen.

So viel anders wäre es ja gar nicht.Die mussten sich doch de facto die letzten 4 JAhre shcon immer einigen, weil ohne CDU nichts lief.

ABER: POLITIK SCHAFF KEINE ARBEITSPLÄTZE! Und das soll bitte auch keiner versprechen, am allerwenigsten sollte jemand so DUMM sein, sich an der angeblichen Halbierung der Arbeitslosigkeit messen zu lassen. Wir leben hier nicht auf einer Insel und Siemens baut die Arbeitsplätze ab, wo und wie sie wollen - Deutschland hat nich die große BEdeutung für die - schon weil es den Verbrauchern Scheißegal ist, wenn viele Kleine chinesische Kinderhände die hübschen Fransen an die Billigklamotten knüpfen (huch, ich verliere meine Contenance....)

Ihr habt hier kürzlich euch über den DM-Gründer aufgeregt, weil er sagt, es ist nicht unternehmerische Aufgabe, Arbeitsplätze zu schaffen. Das klingt turbokapitalistisch, aber es ist wahr!

ERzähle mir dohc keiner, er gründe ein Unternehmen, um Arbeitsplätze zu schaffen. Das stimmt nicht. Jeder guckt auf die Kosten. Auch ein Schwoba wird nicht viele neue Aufträge annehmen, nur um neue Arbeitsplätze zu schaffen, sondern in der Hoffnung, Mehreinnahmen und Gewinn zu machen.

Es gibt sicherlich skrupellosere Unternehmer und gemeinnützigere, aber alle achten auf die Zahlen und wir leben in einer globalisierten Welt.

Was bringt denn der mit verve verteidigte Kündigungsschutz? Der verhindert nicht eine einzige Kündigung, gibt aber Anwälten und ARbeitsämter ARbeit. Wenn hier ein Werk geschlossen wird, dann sterben dabei Arbeitsplätze in vierstelliger Zahl - unwiderbringlich - ob der Kündigungsschutz ab dem ersten, dem 10. oder dem 50. Arbeitnehmer greift - ganz wurscht!

Kurzum: Die Jamaikas sind in den kurfristigen Dingen nicht so weit auseinander, trennend sind vor allem persönliche Antipathien.

Gruß Tina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten