Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von fusel am 18.03.2003, 19:23 Uhrzurück

nana, das ist aber dünnes Eis

Liebe Anna,

zu behaupten du hättest es genauso gemeint wie ich es anmaßenderweise mit Fakten korrigiert habe wäre natürlich vermessen.
Da du Juristin bist - ja, wir haben es mitbekommen - und dich damit beruflich u.a. mit Sprache auseinandersetzt, wie ich mal annehmen darf, würdest du mir sicherlich zustimmen, das es nicht ein einzelnes Wort in einem Satz ist, der seine Bedeutung ausmacht. Wenn man also von der Wald-und-Wiesen Bedeutung ausgeht heißt "vorherrschend" nicht anderes als das was ich verstanden habe und du erwiesenermaßen nicht gemeint hast: überwiegend, hauptsächlich, mehrheitlich etc. und blablabla.
Oder genauer: Die vorherrschende Bedeutung von vorherrschend ist: überwiegend.
Im Syntax:"... den leider momentan in den USA überwiegenden "Geist"..."

Überwiegend kann nie weniger als 51% betragen (bleiben wir bei den ganzen Zahlen), was ja erwiesenermaßen nicht stimmt. Ich verweise hiermit nochmals auf den obigen Link. Und da wir uns hier in einem Raum bewegen der eher antiamerikanisch einzuordnen ist, werden die meisten irgendwas zwischen 51-110% vermuten, was ja nicht verwunderlich sein sollte. Einfache Mengenlehre. Was zu der Verstärung der bereits erwähnte Stereotypen führt.

Dann fühle ich mich als Deutschamerikanerin (es bestätigt alle Ressentiments, ich weiß) die unter den gegebenen Umständen eben nicht dafür ist und diese Ansicht mit 50% der US-Bevölkerung einschließlich der oft zitierten Promis teilt, im höchsten Maße angepieselt. Wenn ich das mal so umgangssprachlich, aber eindeutig, wenn auch hoffentlich eher sinnbildlich ausdrücken darf.
Der Vergleich hinkt etwas, aber ich persönlich finde es auch nicht schön, wenn deutsche Austauschschüler 'drüben' jetzt als Nazis beschimpft werden - den die deutsche Bevölkerung ist vorherrschend eben nicht nationalsozialistisch.

Dann sei doch so lieb, und nehme das Banner der höheren Bildung runter, das sich meiner unwerten Meinung nach überhaupt nicht konsequenterweise mit linken, ergo nichtelitären Gedankengut verträgt, damit dich auch ein normaler (?) Mensch so versteht (??), wie du es meinst(???). Es ist garnicht so schlecht auf dem Niveau, wie es von oben vielleicht aussieht.

Oder schreibe eben gleich regierend= republikanisch=Bush&Co etc., blablabla, pappappap. Ich bin zwar 1x in der Recht durchgerauscht und min. 10x in der Vorlesung eingeschlafen, Respekt übrigens, aber meines Wissens ist es doch eine Lehre die mit genauesten Fakten arbeiten sollte: den Gesetzbüchern.

So zu tun als wäre ich blöd, der deutschen Sprache nicht mächtig und hätte eine Begriffserklärung nötig, ändert nichts an den Tatsachen. Falls es hier um die Tatsachen geht und nicht nur darum Recht (uh, da isses wieder *kicher*) zu behalten.

Was ich mal nicht annehme...

Nichtsdestotrotz: Danke.
Ich habe herzhaft lachen können....
ich tue es immer noch (o:
Ich werde noch den ganzen Abend drüber lachen.


mit Kratzfüßchen-Gruß

fusel

PS: ich glaube beim Spiegel-Online Forum ging es um die völkerrechtliche Fragen und die Legitimation. Hinsurfen und sich bilden.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten