Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von mozipan am 16.04.2005, 20:54 Uhrzurück

Nachdem ich die anderen Beiträge auch gelesen haben muss ich noch was nachschieben:

Wenn wir monatlich weniger Geld zur Verfügung hätten, dann hätten wir kein Haus sondern eine Mietwohnung, die weniger als die Hälfte der derzeitigen Darlehnsrate kosten würde und am Ende des Monats säh es nicht viel anders aus als jetzt. Bleibt halt kaum was über.

Ich gehe selten bis garnicht mehr aus, weil ich die Preise unverschämt finde. Wir gehen viel Wandern und Picknicken mit den Kids, machen Radausflüge oder Schwimmbad (Familienjahreskarte). Ich finde auch hier kann man sparen. Wir machen zu Hause Feten mit unseren Freunden, freue mich schon auf die Grillsaison. Ich würde niemals das Geld meiner Kids anrühren um ESSEN zu gehen. Das find ich unglaublich, auch wenns nur leihweise ist. Ich musste mal 2 Euro aus der Spardose meiner Tochter nehmen, weil ich beim Briefträger was bezahlen musste und es nicht ganz reichte. Das fand ich soo schlimm, dabei war es ja nur, weil ich vergessen hatte zum Gedautomat zu gehen. Wenn ich das Geld garnicht zur Verfügung gehabt hätte, das wäre wirklich schlimm für mich gewesen, rein Gewissensmässig. Ich hab dann 3 Stunden später 4 Euro in die Spardose gesteckt. Für PRIVATVERGNÜGEN Geld von den Kindern zu leihen finde ich echt unterste Schublade. Wenn man´s nicht hat, dann geht man halt nicht essen.

Wir sind mit Sicherheit keine Geringverdiener und erlauben uns Essengehen höchstens 4 bis 5 mal im Jahr. Ich finde halt, dass man sich einfach nach seiner Decke strecken muss. Bei uns ist Essengehen und Urlaub derzeit einfach nicht drin und dann verzichten wir darauf. Anderes ist einfach wichtiger. z.B. Busgeld für die Tochter, eine funktionierende Waschmaschine und noch so ein paar andere Kleinigkeiten.

Ist halt meine Meinung. Ich könnte halt so nicht Leben. Habe auch schon stellenweise 3 Putzstellen neben meiner Ausbildung gehabt und bin am WE noch bedienen gegangen, damit ich auch Rücklagen für Notfälle bilden kann. Ich hasse es einfach finanziell nackt zu sein. Die derzeitige Situation geht mir schon ziemlich auf den Zeiger und von nackt kann bei uns nicht direkt die Rede sein aber mich stört schon, dass das Girokonto am Monatsende wirklich leer ist oder manchmal sogar ein wenig im Minus (Gott sei dank nur wenig und ganz selten). Anders könnte ich nicht leben.

LG Sandra & Co.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten