Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ebba am 05.06.2011, 18:35 Uhrzurück

Re: nach heutiger Erfahrung mal frag: Handy mit 9 Jahren?

Töchterchen hat sich mit etwa 11 Jahren ihr Handy gekauft, weil sie eines wollte. Ich selbst hätte sie wohl nicht auf die Idee gebracht :-).
Natürlich kann oder könnte so ein Teil Vorteile haben und wirkt in gewisser Weise beruhigend auf meine Nerven.
Aber, in aller Regel nimmt meine Tochter das gute Stück überhaupt nicht mit, oder der Klingelton ist ausgeschaltet (Akku leer ist eher bei mir das Problem ;-)).
Es ist auch ganz nett, wenn ich ihr, wenn sie abends mit dem Bus aus der Stadt kommt, mal eine SMS schreiben kann, wenn ich unruhig werde und fragen, wo sie ist oder sie mir eine SMS, wenn sie ausgestiegen ist und die letzten 800m durch eine Wohngegend ohne viel Publikumsverkehr nach Hause läuft.
Sein müsste das natürlich nicht.
Der Nachteil ist, wenn Muttern das Töchterchen erreichen will, weil keine Absprachen getroffen wurden, wann es wieder zu Hause sein soll (wegen der vermeintlichen Möglichkeit das Dank Handy noch zu klären) und das Kind ist dann nicht zu erreichen, dann wird Muttern richtig nervös.
Ich würde wetten, dass du deine Tochter auch nicht erreicht hättest, wenn sie ein Handy mit gehabt hätte. Es hätte nämlich irgendwo bei der Freundin gelegen. Dann wäre die Panik vielleicht noch größer gewesen.
Und - ich glaube nicht daran, dass das Handy in der Tasche sie vor bösen Menschen retten könnte. Selbst wenn sie mich anrufen könnte. Was sollte ich denn dann tun? Und vermutlich käme sie im Falle eines Falles gar nicht zum telefonieren (siehe Mirco, der ja offensichtlich ein Handy dabei hatte).
Lieber bringe ich ihr bei, sich, wenn sie sich unwohl fühlt an andere Menschen zu wenden, ggf. irgendwo zu klingeln. Lieber lehre ich sie, dass die meisten Menschen einem nix böses wollen u. man ihnen, wenn man Angst hat, sich verfolgt fühlt, sich verlaufen hat, vertrauen darf.
Ich glaube, die Sicherheit ist vorgegaukelt. Ich halte es für falsch keine vernünftigen Absprachen zu treffen an die Kind sich halten _muss_, so wie es hier inzwischen gelegentlich vor kommt.
Ich bin eigentlich froh, dass Töchterchen das Handy häufig nicht dabei hat und mich so zwingt meine Ängste u. Sorgen zu bearbeiten.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten